Vor Deutschland gegen Armenien Unvergessene Länderspiele in Stuttgart

Unvergessen: Klaus Fischer 1977 in Stuttgart per Fallrückzieher zum Jahrhundert-Tor. Foto: imago/ Baumann 13 Bilder
Unvergessen: Klaus Fischer 1977 in Stuttgart per Fallrückzieher zum Jahrhundert-Tor. Foto: imago/ Baumann

Besondere Länderspiele gab es in Stuttgart immer wieder, zum Beispiel das Spiel um Platz drei zwischen Deutschland und Portugal bei der WM 2006. Aber es gab noch viele weitere. Sehen Sie selbst in unserer Bildergalerie.

Volontäre : Florian Dürr (fid)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ob im Neckarstadion, im Gottlieb-Daimler-Stadion oder in der Mercedes-Benz-Arena: Stuttgart war immer wieder Austragungsort für besondere Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft. An diesem Sonntag ist es wieder so weit: Deutschland trifft im WM-Qualifikationsspiel in Stuttgart auf Armenien – und will es nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Liechtenstein (2:0) dieses Mal besser machen. Grund zum Jubeln gab es immer wieder, beispielsweise beim 6:0-Kantersieg 2017 gegen Norwegen in der Qualifikation zur WM 2018. Aber auch ein Blick weit in die Vergangenheit lohnt sich, wie das Jahrhundert-Tor von Klaus Fischer zeigt:

Wie liefen die anderen Länderspiele in Stuttgart in den vergangenen Jahren ab? Welche Duelle bleiben unvergessen? Das erfahren Sie in unserer Bildergalerie.




Unsere Empfehlung für Sie