VfB Stuttgart Das war Markus Weinzierls erster Trainingsauftritt

Von red 

An diesem Mittwoch wurde Markus Weinzierl als neuer Trainer des VfB Stuttgart vorgestellt – und leitete sogleich die erste Übungseinheit. Dabei musste er auf einige Spieler verzichten. Wir waren mit der Kamera vor Ort.

Markus Weinzierl leitete an diesem Mittwoch die erste Trainingseinheit beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann 9 Bilder
Markus Weinzierl leitete an diesem Mittwoch die erste Trainingseinheit beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - „Mit 110 Prozent an jedem Tag“ will Markus Weinzierl seine neue Aufgabe angehen. Das ließ der neue Trainer des VfB Stuttgart die anwesenden Medienvertreter bei seiner Antritts-Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Vereins mit dem Brustring an diesem Mittwoch wissen (hier können Sie den Liveticker nachlesen).

Lesen Sie hier: Markus Weinzierl – so tickt der neue Trainer des VfB Stuttgart

Nach der Vorstellung des gebürtigen Straubingers konnte sich die Öffentlichkeit in der Mercedesstraße am Cannstatter Wasen zum ersten Mal hautnah von dieser Einstellung überzeugen. Am Nachmittag fand eine öffentliche Trainingseinheit unter dem 43-Jährigen statt, die etwa 250 VfB-Fans beobachteten. Mit zwei Stunden dauerte das erste Training ungewöhnlich lange und die Stimmung der Anhänger war erstaunlich gut. Denn im Gegensatz zur ersten Einheit von Weinzierls Vorgänger Tayfun Korkut, belohnten die Fans die Mannschaft mit Szenenapplaus.

Flanken-Training für Maffeo und González

Dass unter Weinzierl durchaus ein anderer Wind weht, wurde auch deutlich, als nach Ende des offiziellen Trainings zwei Akteure den Platz noch nicht verlassen durften: Pablo Maffeo und Nicólas González. Für die beiden hieß es Flanken-Training. Vor allem González konnte in den vergangenen Spielen Torchancen nicht verwerten.

Aber nicht nur Spielformen standen auf dem Trainingsplan, auch Gespräche mit den Spielern waren Weinzierl wichtig: Immer wieder nahm er sich Spieler zur Seite und unterhielt sich mit ihnen.

Einige VfB-Spieler fehlen

Alle Spieler konnte der neue Trainer aber noch nicht kennenlernen, da dieser Tage einige Profis des VfB Stuttgart mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind (lesen Sie hier, welche Spieler fehlen). Arbeiten konnte er mit zehn Feldspielern und drei Torhütern. Verzichten musste Weinzierl auch auf Daniel Didavi. Der absolvierte ein individuelles Training auf dem Nebenplatz.

Doch spätestens in der Trainingswoche vor dem Spiel gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund (lesen Sie hier alles zum schwierigen Auftaktprogramm für Weinzierl) ist der VfB-Kader wieder komplett.

Wir waren mit der Kamera vor Ort und haben die Eindrücke vom ersten öffentlichen Training mit Markus Weinzierl festgehalten. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!