Der VfB Stuttgart und RB Leipzig trennen sich in der ersten Sonntagspartie der neuen Bundesliga-Saison mit 1:1. Lob gibt es vor allem für Florian Müller. Die Pressestimmen.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)

Der VfB Stuttgart ist mit einem achtbaren 1:1 gegen Pokalsieger RB Leipzig in die Saison der Fußball-Bundesliga gestartet. Die Tore erzielten zwar Christopher Nkunku für Leipzig und Naouirou Ahamada für den VfB – aber in den Berichten wird vor allem VfB-Keeper Florian Müller in den höchsten Tönen gelobt. Ein kleiner Überblick.

Der „Kicker“ verweist neben dem VfB-Torhüter darauf, dass der VfB gegen RB noch immer sieglos ist: „Ahamadas kleine Genugtuung vermiest Leipzig den Auftakt. Der VfB Stuttgart kann weiterhin in der Bundesliga gegen RB Leipzig nicht gewinnen, verkaufte sich zum Start in die neue Saison beim 1:1 aber gut und teuer. RB war zu Beginn und zum Ende hin klar besser, agierte lange Zeit aber zu passiv und verzweifelte zudem an Tormann Müller.“

Auf „transfermarkt.de“ gehen sie hart mit RB ins Gericht, als ob der VfB hätte im Vorübergehen besiegt werden können: „Schwaben ärgern Rote Bullen. Nkunku legt vor, Ahamada zieht nach: VfB Stuttgart erkämpft Punkt gegen RB Leipzig. Timo Werner fast da, der erste Sieg aber noch nicht: RB Leipzig hat zum Start in die Bundesliga einen Dämpfer kassiert. Der Pokalsieger kam in seinem Auftaktspiel am Sonntag beim VfB Stuttgart nicht über ein 1:1 hinaus und präsentierte sich nur phasenweise als Spitzenteam.“

Auch „Sport 1“ hat einen Dämpfer für die Bullen aus Leipzig registriert: „Zweites Pflichtspiel, zweiter Dämpfer: Der ambitionierte Pokalsieger RB Leipzig hat auch bei seinem Lieblingsgegner den ersten Saisonsieg verpasst. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco kam eine Woche nach der Supercup-Pleite gegen den FC Bayern beim VfB Stuttgart nicht über ein mageres 1:1 hinaus.“

Und endlich lobt mal jemand den VfB und seinen Torwart – siehe „tagesschau.de“: „Stuttgart holt Unentschieden gegen Leipzig. Dank einer überragenden Leistung von Tormann Florian Müller hat der VfB Stuttgart RB Leipzig am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga ein Remis abgerungen. Die Partie endete 1:1.“

Auch „zdf.de“ zieht die mediale Kappe vor dem Schlussmann im Stuttgarter Tor: „Stuttgart verdient sich Punkt gegen Leipzig. Trotz früher Führung muss sich Leipzig im ersten Saisonspiel mit einem 1:1 begnügen. Stuttgarts Torwart Müller hält im zweiten Durchgang den einen Punkt für den VfB fest.“

Bei „mdr.de“ ärgern sie sich über einen möglichen Sieg der Leipziger: „RB Leipzig hat den Lieblingsgegner aus Stuttgart nicht zu einem Startsieg in die Bundesliga-Saison nutzen können. RB fehlten Treffsicherheit und phasenweise die Präsenz.“

Und „spox.de“ bringt ebenfalls den Bullen-Bändiger Müller ins Spiel: „Saisonstart verpatzt! Zweites Pflichtspiel, zweiter Dämpfer: RB Leipzig hat auch beim 1:1 in Stuttgart den ersten Saisonsieg verpasst. Die Bullen verzweifeln an starkem Müller.“

Bei „sportschau.de“ wird der Torhüter des VfB ebenfalls sportlich geadelt: „Achtungserfolg gegen Leipzig – VfB-Torwart Müller hält Punkt für Stuttgart fest. Dank einer überragenden Leistung von Tormann Florian Müller hat der VfB Stuttgart RB Leipzig mit dem 1:1 ein Remis abgerungen.“

Und „Eurosport“ ist sogar der Meinung, der Schlussmann habe den VfB gerettet – was wir ein klein wenig übertrieben finden. Er hat das Remis gerettet: „RB Leipzig startet mit Unentschieden beim VfB Stuttgart – Florian Müller rettet die Gastgeber.“

Alle Noten für die Weiß-Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Spieler des VfB Stuttgart mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet. Übrigens: Auch Sie können hier die VfB-Spieler bewerten. Die Bilder zum Spiel haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt.

3 Kommentare anzeigen