Wissenschaftler der Uniklinik TübingenEbola-Impfstoff wird im Gabun getestet
Ebola-Impfstoff wird im Gabun getestet

Tübinger Wissenschaftler reisen kommende Woche nach Afrika, um im Gabun mit dem klinischen Test eines möglichen Impfstoffs zu beginnen.

 
Arbeitlosigkeit im Oktober stark gesunken
Baden-WürttembergArbeitlosigkeit im Oktober stark gesunken

In Baden-Württemberg ist die Arbeitslosigkeit im Oktober sehr stark gesunken. Im Vergleich zum September ging die Zahl der Arbeitsuchenden um 5,7 Prozent zurück. Die Quote lag bei 3,8 Prozent.

 
Mappus kämpft nach Einstellung der Ermittlungen um Rehabilitierung
EnBW-DealMappus kämpft um Rehabilitierung

[2] Die Einstellung der Ermittlungen wegen des EnBW-Deals war ein Erfolg für Stefan Mappus, doch der ehemalige Ministerpräsident Baden-Württemberg kämpft weiter für seine vollständige Rehabilitierung.

 
Weißer Riese
NaturschutzWeißer Riese

Mit Herdenschutzhunden wie den Maremmano-Rüden Lori und Lewin als Leibwächter können Ziegen und Schafe ungestört weitergrasen, wenn der Wolf in den Schwarzwald einwandert. Und das wird bald der Fall sein, sagen einige Experten.

 
Ein  Ära mit nicht enden wollenden Folgen
Stefan Mappus und der EnBW-DealEin Ära mit nicht enden wollenden Folgen

15 Monate war Stefan Mappus Ministerpräsident in Baden-Württemberg. Sein Wirken in dieser Zeit – insbesondere das EnBW-Aktiengeschäft – ist erst zum Teil aufgearbeitet. Ein Überblick über die diversen Schauplätze.

 
Der politische Flurschaden bleibt
Mappus’ EnBW-DealDer politische Flurschaden bleibt

[3] Strafrechtlich ist Stefan Mappus durch den Kauf der EnBW-Aktien nichts vorzuwerfen. Doch es bleiben der Verfassungsbruch und die Vernachlässigung der Amtspflichten. Das unterstreichen die politischen Gegner deutlich.

 
Forscher in Baden-Württemberg ausgezeichnet
LandesforschungspreisForscher im Land ausgezeichnet

Zwei Spitzenforscher aus Tübingen und Karlsruhe sind mit dem mit 200.000 Euro dotierten Landesforschungspreis ausgezeichnet worden. Katerina Harvati-Papatheodorou an der Uni Tübingen und Christian Koos vom Karlsruher Institut für Technologie sind die Preisträger.

 
Uniklinik beschäftigt jetzt auch Berlin
Hygieneskandal MannheimUniklinik beschäftigt jetzt auch Berlin

Im Hygieneskandal an der Mannheimer Uniklinik kommen täglich neue Vorwürfe ans Licht. Die Akten der Staatsanwälte werden immer dicker. Jetzt meldet sich auch Berlin zu Wort.

 
Strobl äußert weiterhin Kritik
Mappus' EnBW-DealStrobl äußert weiterhin Kritik

[2] Für den baden-württembergischen CDU-Landeschef Thomas Strobl ist der umstrittene EnBW-Deal von Stefan Mappus weiterhin kritikwürdig.

 
Der Streit geht weiter
Kommentar zu Ermittlungen gegen MappusDer Streit geht weiter

[10] Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen gegen Stefan Mappus in Sachen EnBW-Deal eingestellt. Das ist aber keine Rehabilitierung der politischen Figur Mappus, kommentiert StZ-Redakteur Thomas Breining.

 
Drei Jugendliche im Kreis Konstanz in Lebensgefahr
Verpuffung in BauwagenDrei Jugendliche in Lebensgefahr

Vier Jugendliche sind bei einer Verpuffung in einem Bauwagen in Mühlingen im Kreis Konstanz schwer verletzt worden, drei von ihnen schweben in Lebensgefahr.

 
Der Coup, der aus dem Ruder lief
Hintergrund EnBW-DealDer Coup, der aus dem Ruder lief

[3] Die Ermittlungen haben fast zweieinhalb Jahre gedauert, nun wird die Akte "Mappus und der EnBW-Deal" geschlossen. Eine Chronologie der Ereignisse.

 
Freiburgs City  wird völlig umgekrempelt
Bauarbeiten in der Freiburger CityDie neue Straßenbahnlinie sorgt für Baustellen

Die Stadt Freiburg wird in den nächsten Jahren an vielen Stellen umgebaut: Sie bekommt eine neue Dreisambrücke, eine neue Tramlinie und außerdem einen neuen Platz. Die vielen Baustellen werden auch den Ost-West-Transitverkehr auf der B 31 beeinträchtigen.

 
Staatsanwaltschaft stellt Untreue-Ermittlungen ein
Mappus und der EnBW-DealUntreue-Ermittlungen eingestellt

[9] Erfolg für Stefan Mappus: Die Staatsanwaltschaft stellt das Ermittlungsverfahren wegen Untreueverdachts ein. Dem ehemaligen Südwest-Ministerpräsidenten konnte kein strafbares Verhalten im Rahmen des EnBW-Deals nachgewiesen werden.

 
Der  Ulmer Bahnhof wird zum Hindernis
Kaputte Gepäckbänder, fehlende AufzügeUlmer Bahnhof dämmert vor sich hin

[16] Die veraltete oder gar fehlende Technik am Ulmer Hauptbahnhof empört nun auch die Rathaus-SPD. Die Fraktion hat an Bahnchef Rüdiger Grube geschrieben und erinnert ihn in dem Brief an seine Vereinbarung mit dem Ulmer OB Ivo Gönner.

 
Ermittlungen werden angeblich eingestellt
Stefan Mappus und der EnBW-DealErmittlungen werden angeblich eingestellt

[9] Nach Informationen der „FAZ“ werden die Untreue-Ermittlungen gegen den früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) eingestellt. Der Verdacht im Zusammenhang mit dem EnBW-Deal habe sich nicht bestätigt.

 
Der alte Streit kocht wieder hoch
Stefan Mappus fordert SchadenersatzDer alte Streit kocht wieder hoch

Neue Auflage des alten Streits: vor Gericht will der frühere Ministerpräsident Stefan Mappus eine Schadenersatzforderung gegen seine Rechtsberater im EnBW-Deal durchsetzen. Sie hätten ihn mangelhaft beraten. Doch die beklagte Kanzlei wehrt sich.

 
Schwarzfahrer sollen künftig mehr zahlen
Bußgeld-Erhöhung auf 60 EuroSchwarzfahrer sollen künftig mehr zahlen

[18] Schwarzfahrer sollen künftig statt mit 40 mit 60 Euro zur Kasse gebeten werden. Diese Initiative aus Bayern unterstützt auch Baden-Württemberg.

 
Die ersten Flüchtlinge sind da
Zollernalb-Kaserne in MeßstettenDie ersten Flüchtlinge sind da

Die ersten Flüchtlinge sind in Meßstetten angekommen. Der Südwesten hat damit eine zweite Landeserstaufnahmestelle - dringend erwartet, aber nicht endgültig fertig.

 
Mappus streitet mit seinen früheren Anwälten
EnBW-DealMappus pocht auf Entschädigung

[6] Vor dem Landgericht Stuttgart streitet Baden-Württembergs früherer Ministerpräsident, Stefan Mappus, seit Dienstag mit seinen früheren Anwälten. Sie sollen ihn beim EnBW-Aktienrückkauf falsch beraten haben. Dafür will er entschädigt werden. Einen Vergleich schließt er aus.

 
Mappus liegt im Clinch mit seinem Ex-Anwalt
EnBW-DealMappus im Clinch mit Ex-Anwalt

[1] Wer sagt die Unwahrheit? Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus und seine früheren Rechtsberater haben völlig unterschiedliche Erinnerungen daran, wenn es um das Thema Risiken des umstrittenen EnBW-Deals geht.

 
 
Anzeige