Forschung und EntwicklungBaden-Württemberg investiert am meisten
Baden-Württemberg investiert am meisten

Rund 18 Milliarden Euro hat Baden-Württemberg 2011 in Forschung und Entwicklung investiert. Damit nimmt der Südwesten den ersten Platz in der europäischen Union ein.

 
Bildungspläne sollen später kommen
Kultusminister StochBildungspläne sollen später kommen

Im Praxistest schneiden die neuen Bildungspläne nicht gut ab. Viele Lehrer kritisieren die zu wissenschaftliche Sprache. Nun sollen sie noch einmal überarbeitet werden und treten damit später in Kraft.

 
Hinter der Kulisse der Outletcity
Metzingen früher und heuteVom Dorf zur Outletcity

Metzingen kennt heute jeder, doch das war nicht immer so. Später als die Nachbarn erhielt das Dorf die Stadtrechte und erst vor wenigen Jahrzehnten wurde der Ort zur Hauptstadt der Schnäppchenjäger

 
Gutachten entlastet Mappus
EnBW-DealGutachten entlastet Mappus

[4] Ein 2012 erstelltes Gutachten einer Kölner Anwaltskanzlei sieht keine Anhaltspunkte dafür, dass der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus vorsätzlich einen Vermögensnachteil für das Land verursacht habe.

 
Zwischen Wertschätzung und Misstrauen
Wenn Deutsche in der Schweiz arbeitenGemischte Gefühle nach Referendum

Aus Frankreich und Deutschland kommen rund 95 000 Menschen zur Arbeit in die Nordwestschweiz – nach dem Schweizer Referendum gegen die „Masseneinwanderung“ zum Teil mit gemischten Gefühlen.

 
Radwegenetz fürs ganze Land
Verkehr in Baden-WürttembergMit dem Rad von Stadt zu Stadt

[1] Dass schöne Radwege im Nirwana enden, soll bald nicht mehr vorkommen. Das bestehende Radwegenetz wird ergänzt, bis alle Städte in Baden-Württemberg miteinander verbunden sind.

 
Strafbefehl gegen Installateur
Heizkörper erschlägt BubenStrafbefehl gegen Installateur

Tragischer Unfall in einer Sporthalle: Ein Heizkörper löst sich und fällt auf einen Jungen. Der Achtjährige stirbt. Jetzt wurde Strafbefehl gegen den Installateur erlassen.

 
Mutmaßlicher Täter legt Revision ein
Mord-Urteil gegen SportschützeMutmaßlicher Täter legt Revision ein

[1] Der Sportschütze, der seinen Nachbarn erschossen haben soll und vom Landgericht Rottweil zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde, hat gegen die Entscheidung Revision eingelegt. Nun wird sich der Bundesgerichtshof mit dem Fall befassen.

 
8000 Kilometer langes Radnetz soll alle Städte verbinden
Baden-WürttembergRadnetz soll alle Städte verbinden

[6] Grün-Rot will Pendler zum Umsteigen vom Auto aufs Fahrrad bewegen, auch um verstopfte Straßen zu entlasten. Ein 8000 Kilometer langes Alltags-Radnetz soll alle Städte verbinden.

 
Unimedizin bangt um Zuschüsse
Hochschulmedizin in Baden-WürttembergUnimediziner bangen um Zuschüsse

Die medizinischen Fakultäten der Universitäten machen sich Sorgen um die Verteilung der Landeszuschüsse in den kommenden fünf Jahren. Im neuen Solidarpakt für die Hochschulen würden keine Prioritäten gesetzt, klagen sie – und lasten das der SPD an.

 
EnBW meldet Störfall aus vergangenem Jahr nach
Atomkraftwerk NeckarwestheimEnBW meldet Störfall nach

Im vergangenen Herbst ist es während der Revision des Block II im Atomkraftwerk Neckarwestheim zu einem Störfall gekommen. Dies teilte der Energiekonzern EnBW am Mittwoch mit.

 
Die Polizei fährt Mercedes
Baden-WürttembergDie Polizei fährt Mercedes

[1] Polizisten im Südwesten setzen auf den Stern: Die Polizei hat für ihre Beamte fast 2000 neue Dienstwagen bestellt. Dabei hat Daimler den Zuschlag für fast 1700 Leasing-Fahrzeuge bekommen.

 
So schmeckt der Wald
BodenschätzeSo schmeckt der Wald

Friedrich Klumpp lässt Gäste an Buchenblättern knabbern, vom Adlerfarn, Schlangenknöterich, Mädesüß naschen und zarte Triebe kosten. Eine Wanderung mit dem Baiersbronn Koch und lauter natürlicher Zutaten.

 
Mutmaßlicher Mörder schweigt vor dem Landgericht Mannheim
Mord an AustauschstudentinMutmaßlicher Mörder schweigt

Vor dem Landgericht Mannheim wird seit Dienstag der Mordfall an einer 20-jährigen litauischen Studentin verhandelt, die Anfang Oktober 2013 in Mannheim überfallen, erdrosselt und missbraucht wurde. Der 41 Jahre alte mutmaßliche Mörder schweigt zu den Anschuldigungen.

 
Motorradfahrer kommt ums Leben
Bei TübingenMotorradfahrer kommt ums Leben

Nach einem missglückten Überholmanöver verunglückt bei Tübingen ein 50 Jahre alter Motorradfahrer. Er erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

 
Angriff mit Machete - Täter bekommt acht Jahre
HeilbronnAngriff mit Machete - acht Jahre für Täter

Weil er den neuen Partner seiner Ehefrau lebensgefährlich mit einer Machete verletzte, muss ein 53-Jähriger eine achtjährige Haftstrafe verbüßen, entschied das Landgericht in Heilbronn.

 
CDU-Landeschef drängt auf Alleingang
Thomas Strobl zur VorratsdatenspeicherungCDU-Chef drängt auf Alleingang

[2] Exklusiv Der CDU-Landeschef Thomas Strobl hält bei der Vorratsdatenspeicherung einen nationalen Alleingang für denkbar. Er argumentiert, dass Ermittlungsverfahren zur Kinderpornografie ohne Vorratsdatenspeicherung ins Leere liefen.

 
Der Bierdurst geht zurück
Baden-WürttembergDer Bierdurst geht zurück

Der Bierverkauf in Baden-Württemberg ist im Jahr 2013 weiter zurückgegangen. Schuld daran soll die kalte und verregnete erste Jahreshälfte sein.

 
Tausende Pakete bleiben im Südwesten liegen
Warnstreik bei UPS in DitzingenTausende Pakete bleiben liegen

Ein Warnstreik im Ditzinger Depot des Paketdienstleisters UPS sorgt dafür, dass tausende Menschen im Südwesten länger auf ihre Pakete warten müssen. Am Dienstag verzögert sich laut Verdi die Auslieferung von bis zu 60.000 Sendungen.

 
Dem ersten  Angriff folgte der Schuss ins Herz
Der Chemiker Fritz HaberDas Giftgas tötete auch eine Ehe

Clara Immerwahr, die Frau des Nobelpreisträgers und Giftgaserfinders Fritz Haber, stand den Forschungen ihres Mannes äußerst kritisch gegenüber. 1915, elf Tage nach der Ypern-Offensive im Ersten Weltkrieg, wählte sie den Freitod.

 
Die Expertenmeinung wird nicht überall gern gehört
Gestaltungsbeirat FreiburgFrei von der Leber weg

[1] Fünf Architekten dürfen im neuen Gestaltungsbeirat der Stadt ihre Meinung über Freiburger Bauprojekte kundtun – ihre pointierten Äußerungen stoßen jedoch nicht überall auf Zustimmung.

 
 
Anzeige