Neuling im BundestagAus dem Stall aufs glatte Berliner Parkett
Aus dem Stall aufs glatte Berliner Parkett

Hermann Färber, Bauer auf der Alb, ist jetzt für die CDU im Bundestag. Das bedeutet ein Leben zwischen zwei ganz unterschiedlichen Welten.

 
Entwaffnung aller illegalen Kräfte
Einigung zur Ukraine-KriseEntwaffnung aller illegalen Kräfte

Der Genfer Gipfel hat konkrete Schritte zur Deeskalation in der Ukraine-Krise vereinbart. Zweifel bleiben jedoch, ob Russland den vereinbarten Friedensfahrplan einhalten wird.

 
Gipfel einigt sich auf Friedensfahrplan
Genfer Krisentreffen zur UkraineEinigung auf Friedensfahrplan

[1] Sie reden nicht nur miteinander, sie einigen sich sogar: In der Ukraine-Krise besteht Hoffnung auf eine friedliche Lösung. Alle Seiten sagen ihre Unterstützung zu. Aber in der Ex-Sowjetrepublik sind die Fronten verhärtet – stimmen die Radikalen nun zu?

 
Auf der Suche nach einer politischen Lösung
Krisentreffen zum Ukraine-KonfliktSuche nach einer politischen Lösung

Sie sprechen wieder miteinander: In einer beraten die Außenminister der USA, Russlands, der Ukraine sowie die Außenbeauftragte der EU über die Möglichkeiten einer politischen Lösung des Ukraine-Konflikts.

 
Snowden und Putin unterhalten sich
Massenausspähung in den USASnowden und Putin unterhalten sich

Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat sich in einer Fernsehshow mit Kremlchef Wladimir Putin über Geheimdienstaktivitäten in den USA und Russland unterhalten.

 
Wohngeld soll 2015 erhöht werden
Für GeringverdienerWohngeld soll 2015 erhöht werden

Geringverdiener können sich in Zukunft wohl auf eine Steigerung des Wohngeldes freuen. Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat für 2015 eine Erhöhung in Aussicht gestellt. Genauere Angaben über die Höhe machte sie nicht.

 
Ungewisse Zukunft
Atomenergie in FinnlandStrahlende Zukunft

[1] Finnland setzt drei Jahre nach dem GAU von Fukushima stärker auf Atomkraft als je zuvor. Doch statt einer Renaissance erlebt Finnland ein Desaster. Nichts läuft nach Plan.

 
Die Ostermarschierer sind müde
FriedensbewegungOstermarschierer unter sich

[1] Die Friedensbewegung ruft gemeinsam mit der Linkspartei und dem Deutschen Gewerkschaftsbund zur Teilnahme an den traditionellen Ostermärschen auf. Ein großer Zulauf ist trotz zahlreicher Anlässe in diesem Jahr aber nicht mehr zu erwarten.

 
Die achte EU-Wahl in Deutschland wird   keine Routine
25 Parteien werben um StimmenDie EU-Wahl wird keine Routine

Die Deutschen unterhalten keine Liebesbeziehung zur EU und ihren Institutionen. Dabei gibt es kein Land unter den 28 Mitgliedstaaten, das mehr Einfluss auf das Geschehen in Brüssel und Straßburg hat. Das ist nicht nur dem Einfluss der Kanzlerin geschuldet.

 
Bundesgeld soll ohne große Auflagen fließen
Südwest-Finanzminister SchmidBundesgeld soll ohne Auflagen fließen

Sechs Milliarden Euro für Kitas, Schulen und Hochschulen hat der Bund den Ländern zugesagt. Die Länder fordern, frei über das Geld verfügen zu können. Ob der Bund da mitmacht?

 
Gute Kliniken überleben
Kommentar zu KlinkenGute Kliniken überleben

Bund und Länder beraten derzeit, wie die Finanzierung der Krankenhäuser gesichert werden kann. Eine Reform ist nötig und wird den Wettbewerb stärken, kommentiert der StZ-Redakteur Christoph Link.

 
Was noch? Geheizte Badeseen?
NaturschutzSchnee in Oberbayern

In Oberbayern soll jetzt ein weiteres Skigebiet beschneit werden. Das Vorhaben stößt auf Kritik: Werden künftig auch Badeseen beheizt? Fragt man sich sogar in der CSU.

 
Attacke prorussischer Aktivisten auf Kaserne fordert Tote
Ukraine-KriseAttacke auf Kaserne fordert Tote

[5] Ein Stützpunkt der Nationalgarde im südostukrainischen Mariupol ist von prorussischen Aktivisten angegriffen worden. Bei der Attacke sind nach offiziellen Angaben mindestens drei Menschen getötet und 13 verletzt worden.

 
Gefährliche Hardliner
Kommentar zur UkraineGefährliche Hardliner

[3] Anstelle von weiterer Eskalation sind nun Signale der Zurückhaltung gefragt, kommentiert StZ-Redakteur Christian Gottschalk die neuesten Entwicklungen im Ukraine-Konflikt.

 
„Viel Kritik an der  EU ist gerechtfertigt“
Interview mit Martin Schulz„Kritik an der EU ist gerechtfertigt“

[2] Exklusiv Martin Schulz, der sozialdemokratische Spitzenkandidat bei der Europawahl, will als Kommissionschef einiges anders machen. Den Vorwurf, er habe keine Verwaltungserfahrung, kontert er: Er kenne die Alltagssorgen der Menschen.

 
Soldaten laufen zu Separatisten über
Chaos in der UkraineSoldaten laufen zu Separatisten über

[2] Die Lage in der Ukraine wird immer unübersichtlicher: Samt ihrer Panzer laufen ukrainische Truppen im Osten des Landes zu den prorussischen Separatisten über. Indes verstärkt die Nato ihre Präsenz in den östlichen Staaten des Militärbündnisses.

 
Trio war feste Gemeinschaft
Zeugin im NSU-ProzessTrio war feste Gemeinschaft

Eine frühere Freundin des mutmaßlichen NSU-Unterstützers André Kapke hat als Zeugin vor Gericht Einblicke in die rechtsextreme Szene gegeben und ihre Eindrücke des NSU-Trios aus Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt geschildert.

 
Ein wenig Köpenick in der Ukraine
Kritik an ARD und ZDFEin wenig Köpenick in der Ukraine

[1] ARD und ZDF haben einen Beitrag gezeigt, in dem ein russischer Offizier ukrainische Polizisten auf die neuen Machthaber einschwört. Der vermeintliche Oberstleutnant scheint gar kein Offizier zu sein. Das ZDF hat sich bereits entschuldigt.

 
Deutsches Schiff und sechs Kampfjets dabei
Nato verstärkt Präsenz im OstenDeutsches Schiff und sechs Kampfjets dabei

[2] Sechs "Eurofighter" und der Tender "Elbe" sollen die Nato-Präsenz in den östlichen Bündnisstaaten verstärken. Unklar bleibt, ob die Stärkung der militärischen Präsenz als Reaktion auf die Krise in der Ukraine zu werten ist.

 
7 Fotos
Wahlkampf auf dem Bauernhof
Europawahl-BlogWahlkampf auf dem Bauernhof

Im Rahmen der Kampagne zur Europawahl machte EVP-Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker Station in der Provinz. Er besuchte in Pfettisheim bei Straßburg den Bauernhof von Joseph Daul, dem Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament.

 
Bis 2019 deutlich weniger Plastiktüten
EU-ParlamentBis 2019 deutlich weniger Plastiktüten

Ganz leichte Plastiktüten sind für die Umwelt ein echtes Problem. Sie werden kaum wiederverwendet und landen oft in der Natur. Das EU-Parlament hat den Tütchen den Kampf angesagt.

 
 
Anzeige