Glasers PerlenJeder weiß, wie es geht
Jeder weiß, wie’s geht

Das Radio ist ein wunderbares Medium, das viele der Verheissungen des Internets schon lange eingelöst hat, meint Peter Glaser.

 
Illusionen aus Kunststoff
TierpräparateIllusionen aus Kunststoff

Aus einem toten Tier ein lebendig wirkendes Ausstellungsstück zu schaffen, ist für Präparatoren eine echte Herausforderung. In Berlin im Musem für Naturkunde sind fasznierende Nachbildungen zu sehen.

 
Künstlerische Neandertaler
KinderwissenKünstlerische Neandertaler

Vor vielen tausend Jahren haben unsere Vorfahren die Wände von manchen Höhlen verziert. Nun sind Wissenschaftler auch auf eine Zeichnung gestoßen, die von den Neandertalern stammt. Was mögen die Kreuze wohl bedeuten?

 
Schreckgespenst des Alters
DemenzSchreckgespenst des Alters

Die Sorge, an einer Demenz zu erkranken, ist weit verbreitet – und zuweilen auch übertrieben. Mediziner sprechen inzwischen von „Demenzsorge“ als einem eigenständigen Phänomen. Ob die Angst berechtigt ist, lässt sich mit Tests überprüfen.

 
Kleine Pinguine auf großer Jagd
TierweltKleine Pinguine auf großer Jagd

Biologen haben Zwergpinguinen GPS-Empfänger auf den Rücken geklebt, um mehr über das Leben der kleinsten Pinguine zu erfahren. Die Vögel sind 15 Stunden am Tag auf Jagd – und wissen dabei die Teamarbeit zu schätzen.

 
Die ersten PCs für zu Hause
KinderwissenDie ersten PCs für zu Hause

Um das Jahr 1980 herum kamen die ersten Computer auf den Markt, die nicht für Firmen, sondern für normale Menschen gedacht waren. Sie waren noch klobig und schwer – und auf dem Bildschirm erschienen keine bunten Bilder, sondern nur grüne Schrift.

 
Die Diskette lebt als Speichersymbol weiter
Wettbewerb „Speichern unter...?“Was kommt nach der Diskette?

[1] Disketten verwendet heutzutage fast niemand mehr als Speichermedium. Dennoch sind sie in Computerprogrammen noch als Speichern-Symbol präsent. Die Stuttgarter Zeitung und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart suchen Alternativen für dieses Icon.

 
102 Fotos
Fette Vögel und das Flugföhn-Fiasko
Gadgets im TestFette Vögel und das Flugföhn-Fiasko

[3] Das Leben ist ernst. Eine ernste Sache, so sieht es aus. Doch die StZ-Online-Redaktion hat sich ein Ziel gesetzt: Wir finden Spielzeuge, die verrückt, lustig oder einfach schräg genug sind, um den Ernst des Lebens zu vergessen.

 
Mit Linux geht es auch
Mein Computer gehört mirMit Linux geht es auch

Immer wieder wird das kostenlose Betriebssystem Linux als echte Alternative zu Windows empfohlen. Es funktioniert sogar auf alten Rechnern. Doch der Umstieg muss gut vorbereitet werden – und Linux hält auch manchen Schock für unbedarfte Nutzer bereit.

 
Einladung zur Batnight
NaturschutzEinladung zur Batnight

Am Samstag bieten Naturschützer an vielen Orten Führungen und Vorträge rund um die 23 in Deutschland heimischen Fledermausarten an. Auch für Stuttgart gibt es Angebote in der Europäischen Fledermausnacht – auch Batnight genannt.

 
Ein Feuerberg bricht aus
KinderwissenEin Feuerberg bricht aus

Der Bárdarbunga auf Island hat Lava gespuckt. Weil er einer der größten Vulkane der Welt ist, machen sich viele Menschen Sorgen. Nicht nur die Isländer, sondern auch andere, weil der Vulkan mit seiner Asche auch den Flugverkehr bedrohen könnte.

 
Das Ende der Wandertaube
BiologieAusgestorben: die Wandertaube

Früher bevölkerten Milliarden von Vögeln dieser Taubenart Nordamerika. Doch binnen weniger Jahrzehnten rottete der Mensch diese Art aus: Vor hundert Jahren starb „Martha“, das letzte Exemplar im Zoo von Cincinnati.

 
Vorsicht bei Schmerzmitteln
MedizinVorsicht bei Schmerzmitteln

Die Stiftung Warentest hat Schmerzmittel unter die Lupe genommen. Ergebnis: werden sie sparsam und nur für die gewünschte Wirkung eingesetzt, überwiegt der Nutzen das Risiko. Doch Vorsicht ist angebracht – und von Kombinationspräparaten wird abgeraten.

 
Eisdusche und Nervenleiden
KinderwissenHilfreiche Eisdusche

Bei der Ice Bucket Challenge übergießen sich prominente und „normale“ Bürger publikumswirksam mit Eiswasser. Das dient einem guten Zweck: Die Aktion macht auf das unheilbare Nervenleiden ALS aufmerksam.

 
Gähnen ist ansteckend
KinderwissenGähnen ist ansteckend

Menschen gähnen herzhaft mit, wenn sie jemanden dabei beobachten. Auch Tiere tun das. Wissenschaftler haben nun sogar wild lebende Wölfe dabei ertappt, dass sie sich vom Gähnen ihrer Artgenossen anstecken lassen.

 
Der Radler lenkt, der Motor denkt
Messe EurobikeDer Radler lenkt, der Motor denkt

[1] Fahrräder werden immer modischer, individueller und technisch aufwendiger. Die Messe Eurobike in Friedrichshafen zeigt diese Woche alles vom Fatbike über das intelligente E-Bike bis zum elektrisch betriebenen Fatbike.

 
4 Fotos
Korrektur verwackelter Zeitrafferaufnahmen
Instagram-App HyperlapseKorrektur verwackelter Zeitrafferaufnahmen

 Instagram hat eine neue App auf den Markt gebracht, die verwackelte Zeitrafferaufnahmen ansehnlich macht. Ein Bauteil in Smartphones macht diese Anwendung erst möglich.

 
Quantenphysik trifft auf Industrie
Theorie und PraxisQuantenphysik trifft auf Industrie

In der Welt der kleinsten Teilchen gelten sonderbare Regeln. Physiker und Ingenieure der Universität Stuttgart wollen diese Effekte nicht nur verstehen, sondern auch kommerziell nutzen. Quanten könnten Sensoren präziser und die Kommunikation abhörsicher machen.

 
Die Heimat verloren
KinderwissenDie Heimat verloren

Manchmal müssen Menschen schnell ihre Heimat verlassen, weil sie bedroht werden und vielleicht sogar um ihr Leben fürchten. Sie werden Flüchtlinge genannt und bitten dann in einem anderen Land um Hilfe und Unterkunft.

 
Fünf Landeplätze auf Kometen
RaumfahrtFünf Landeplätze auf Kometen

Am 11. November wird die Raumsonde Rosetta ihren Landeroboter Philae auf dem Kometen Tschuri absetzen – eine einmalige Aktion in der Raumfahrt. Für das Manöver haben die Forscher nun fünf mögliche Landeplätze ausgewählt.

 
Wer Blut spendet, der hilft
MedizinWer spendet, der hilft

Blut spenden kann fast jeder Mensch. Es gibt allerdings einige Ausnahmen: Homosexuelle und Menschen, die Krankheiten übertragen könnten, werden von den Spendezentralen nicht zugelassen.

 
 
Anzeige