A8 Autobahn München-Stuttgart wegen Unfallserie gesperrt

Von red/dpa 

Die Autobahn 8 wurde fünf Stunden lang komplett gesperrt. Grund dafür war eine Unfallserie, die sich bei Augsburg in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete.

Die A8 wurde komplett gesperrt (Symbolfoto). Foto: dpa
Die A8 wurde komplett gesperrt (Symbolfoto). Foto: dpa

Augsburg - Eine Serie von Unfällen auf der Autobahn 8 im Bereich Augsburg hat zu einer fünfstündigen Komplettsperrung der Fernstraße geführt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatten sich ab dem späten Dienstagnachmittag insgesamt acht Unfälle ereignet, die meisten davon in Fahrtrichtung Stuttgart. Insgesamt 23 Fahrzeuge waren an den Unfällen beteiligt, es entstand 150 000 Euro Sachschaden und sieben Insassen wurden leicht verletzt.

Die Einsatzfahrzeuge hatten Schwierigkeiten an die Unfallstellen zu kommen, da die Autofahrer im Stau nicht immer Rettungsgassen gebildet hatten. Ein 57 Jahre alter Autofahrer wollte zudem einem Stau entgehen, indem er auf einer Autobahnauffahrt wendete und in falscher Richtung von der Fernstraße abfuhr. Nachdem dem Geisterfahrer dabei eine Polizeistreife entgegenkam, erwartet den Mann nun ein Bußgeldverfahren.