Aalen Geocacher findet Sparbuch mit 160.000 Euro

Von red 

Ein 47-Jähriger findet bei seinem Hobby, dem Geocaching, ein Sparbuch. 160.000 Euro sind darauf gespart.

Der Geocacher bringt das Sparbuch zur Polizei. Foto: dpa
Der Geocacher bringt das Sparbuch zur Polizei. Foto: dpa

Aalen - Eigentlich war ein 47 Jahre alter Breisgauer im Raum Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) bei Zimmern auf der Suche nach dem nächsten Cache. Stattdessen fand er bei seinem Hobby, dem Geocaching, ein Sparbuch mit 160.000 Euro Guthaben, teil die Polizei mit. Der Handelsvertreter brachte das Sparbuch sofort zur Polizei.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Sparbuch einer 90-Jährigen Dame gehörte und das kleine Buch mit dem großen Betrag bereits verloren gemeldet hatte.

Geocaching ist eine moderne Form der Schnitzeljagd. Mit einem GPS-Gerät ausgestattet folgt der Suchende Koordinaten, um am Ende einen versteckten Gegenstand zu finden.