Aktionstag Mit tanzen und Rosen gegen Gewalt

Von StZ 

Mehrere hundert Menschen haben auf dem Marktplatz gegen sexuelle Übergriffe und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen protestiert. Zum vierten Mal fand die weltweite Aktion in Stuttgart statt.

Mehrere hundert Menschen tanzten auf dem Marktplatz gegen sexuelle Übergriffe. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski 16 Bilder
Mehrere hundert Menschen tanzten auf dem Marktplatz gegen sexuelle Übergriffe.Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - „One Billion Rising“ - eine Milliarde erhebt sich. Unter diesem Motto tanzten am Sonntag mehrere hundert Menschen auf dem Marktplatz gegen sexuelle Übergriffe und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen. Zum vierten Mal fand die weltweite Aktion in Stuttgart statt.

Das Tolle daran: „Weltweit tanzen alle Frauen die gleiche Choreographie“, sagte Mitorganisatorin Stefanie Deichl, die mit der Menge den Tanz einstudierte. Vor dem Hintergrund der Vorfälle an Silvester in Köln, Hamburg und Stuttgart forderte zudem Rednerin Andrea Haygis vom Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart (Fetz), sexualisierte Gewalt nicht nur zu thematisieren, wenn die Täter Flüchtlinge seien.

Ihren Respekt für die Rechte von Frauen wollten deshalb 26 syrische Flüchtlinge aus der Schleyerhalle zeigen. Sie haben nicht getanzt, sondern Blumen sprechen lassen. 426 Blumen kamen bei der Spendenaktion von der Vereinigung „Refugees welcome Stuttgart“ zusammen, welche die Flüchtlinge mit kleinen Zetteln als Valentinstagsgruß versehen hatten und an die Besucher der Tanzdemo verteilten. „Wir wollen danke sagen, für alles, was wir in Deutschland bekommen“, sagte der 23-jährige Asis aus Syrien.

0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.