Artenvielfalt Weihnachtsbäume

Von Walter Schmidt 

Einkauf
Für Weihnachten 2014 haben deutsche Haushalte insgesamt rund 24 Millionen Christbäumen gekauft. Davon waren 73 Prozent Nordmanntannen, zehn Prozent Blaufichten, acht Prozent Rotfichten sowie je zwei Prozent Edeltannen und Waldkiefern. Die restlichen fünf Prozent waren Exoten wie die Korea-Tanne (Abies koreana), oder die Befragten wussten nicht mehr, welche Baumart sie bevorzugt hatten. Die Weißtanne spielt so gut wie keine Rolle. Das ergab im Januar 2015 eine Verbraucherbefragung im Auftrag des Bundesverbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger (BWS).

Ernte
Etwa fünf Prozent der Weihnachtsbäume werden direkt Wäldern entnommen, etwa wenn Holzfäller Wälder bei der Waldpflege durchforsten. Dabei fallen meist Rotfichten, Kiefern oder Weißtannen an. Weihnachtsfichten gewinnt man auch, wenn Bachtäler in Naturschutzgebieten oder Nationalparken von dort nicht standortgerechten Rotfichten befreit werden.