Bahnprojekt Stuttgart 21 „S 21 saugt den Nahverkehr ab“

Von StZ 

Bei der 118. Montagsdemonstration, zu der das Aktionsbündnis aufrief, ging es vor allem um den Regionalverkehr im Würgegriff des Großprojektes.

Der Protest gegen das Großprojekt geht weiter. Foto: dpa
Der Protest gegen das Großprojekt geht weiter.Foto: dpa

Stuttgart - Das Aktionsbündnis gegen S 21 hat zur 118. Montagsdemonstration aufgerufen. Laut dem Veranstalter nahmen etwa 2500 Projektgegner teil, die Polizei sprach von 1500 Demonstranten. „Bis zu zwölf Prozent aller regionalen Zugverbindungen in Baden-Württemberg sollen gestrichen werden, weil Stuttgart 21 einen erheblichen Teil der Nahverkehrsmittel absaugt“, kritisierte das Bündnis. Daher war das Thema des Hauptredners Klaus Arnoldi vom Aktionsbündnis: S 21 – Regionalverkehr im Würgegriff. Danach zogen die Demonstranten zum Hauptbahnhof. StZ