Behind the Scenes Unheimliche Begegnung der dritten Art

Ich glaube nicht an Aliens! Oder doch? Foto: Stefanie Ren
Ich glaube nicht an Aliens! Oder doch?Foto: Stefanie Ren

39a. SCHLAFZIMMER      INNEN/ NACHT

Ich liebe Grusel- und Horrorfilme. Während des Films habe ich tierisch Spaß daran mich zu erschrecken, nur kann ich diese Angst auch nach dem Film nicht abschütteln. Als Kind wollte ich mir meine Angst vor meiner großen Schwester natürlich nie anmerken lassen, aber wenn ich in mein Zimmer gehen wollte mussten alle Lichter im Haus brennen, damit ich auch jeden dunklen Winkel sehen konnte - um mich persönlich davon zu überzeugen, dass sich dort auch ja kein Monster versteckt.

Vermutlich hat sie es also doch mitbekommen. 

Nun sollte man meinen, dass sich meine Angst vor Gruselfilmen gelegt hat, seit ich selbst beim Film bin. Schließlich weiß ich, dass das alles nur gestellt, getrickst und ausgedacht ist. Aber trotz allem rationalen Denken hat mich diese Urangst nie verlassen, wenn ich nachts im Bett liege, nicht schlafen kann und man plötzlich seltsame Geräusche hört oder meint, dass sich irgendwo etwas bewegt... Vermutlich ist es nur Mr. Big.

Aber man weiß ja nie.

Als ich mir nun also neulich mit Mr. Big einen Gruselfilm im Kino angesehen habe, hat er sich danach natürlich einen Spaß daraus gemacht mich bei jeder sich bietenden Möglichkeit zu erschrecken. 

Als ich im Bett lag und einschlafen wollte, hat mir Mr. Big von einer alten Frau mit roten Augen in der Ecke des Schlafzimmers erzählt, die langsam auf mich zu kommen würde. 

Ich hab mich dann schnell unter der Bettdecke verkrochen und es hat ziemlich lange gedauert, bis ich eingeschlafen bin. 

Als ich mitten in der Nacht aus einem Albtraum schrecke, höre ich seltsame Geräusche aus dem Wohnzimmer. Mr. Big liegt neben mir und schläft friedlich. Die Geräusche werden immer lauter und plötzlich bin ich hellwach. 

39b. WOHNZIMMER    INNEN/ NACHT

Ich will meinem rationalen Verstand Recht geben und mich davon überzeugen, dass es natürlich nichts Übernatürliches ist. Aber als ich ins Wohnzimmer komme läuft der Fernseher, allerdings kommt kein Programm sondern nur ein rauschendes Krisselbild. Eine Tür klappert und ich höre Schritte. Ich halte den Atem an - und plötzlich steht ein Alien vor mir. Es streckt seine Hand nach mir aus und ich erstarre vor Schreck. 

Dann nimmt Mr. Big die Alien-Maske ab und lacht sich kaputt. 

39c. SCHLAFZIMMER     INNEN/ NACHT

Ich bin stinksauer, natürlich eigentlich auf mich, dass ich mich so leicht an der Nase habe herumführen lassen, aber natürlich vor allem auf Mr. Big.

                     ICH

         Das mit dem Alien - na gut. Aber das mit dem Fernseher war echt scary.

                     MR. BIG

         Was war mit dem Fernseher?

                    ICH

        Na, dass der Fernseher an war.

                    MR. BIG

           Ich dachte, du hättest den angemacht?   

                     ICH

             Witzig. Hör jetzt auf damit.

                     MR. BIG

          Ich meine das ernst. Wie soll ich den denn angemacht haben? Du warst vor mir im Wohnzimmer und die Fernbedienung hab ich nicht hier. Wirklich.

Plötzlich sieht auch er verängstigt aus. Erschrocken sehen wir uns an. 

 

Behind the Scenes gibt es auch auf Facebook.