Blaulicht aus der Region 27. Januar: Kleinkind lässt Dieb ins Haus

Von SIR 

Ein vierjähriges Kind drückt in Ohmden im Kreis Esslingen auf den Türöffner und lässt so einen Dieb ins Haus - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ein vierjähriges Kind drückt in Ohmden im Kreis Esslingen auf den Türöffner und lässt so einen Dieb ins Haus (Symbolbild). Foto: dpa
Ein vierjähriges Kind drückt in Ohmden im Kreis Esslingen auf den Türöffner und lässt so einen Dieb ins Haus (Symbolbild).Foto: dpa

Ohmden: Ein vierjähriges Kind hat am Samstagmittag in Ohmden (Kreis Esslingen) einen Dieb ins Haus gelassen.

Wie die Polizei mitteilte, klingelte der unbekannte Täter gegen 12 Uhr an der Haustür. Das Kleinkind drückte im Obergeschoss auf den Türöffner - und ging dann wieder zurück zum Spielen. Wenig später kam ein weiteres Kind der Familie nach Hause und überraschte im Hausflur einen Mann, der daraufhin flüchtete. Anschließend stellte die Familie fest, dass ein Handy fehlte.

Bei den Ermittlungen in der Nachbarschaft erfuhren die Polizisten, dass gegen Mittag zwei junge Männer in der Gegend unterwegs waren, die von Tür zu Tür gingen und bettelten. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang.

Die Jugendlichen waren etwa 16 bis 18 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß und könnten Südländer gewesen sein. Beide waren dunkel gekleidet und trugen Mützen. Einer hatte einen gemusterten Rucksack und eine schwarze Tasche dabei. Zuvor waren sie von Jesingen her kommend mit älteren Fahrrädern gesehen worden. Das Polizeirevier Kirchheim sucht unter Telefon 07021/5010 nun Zeugen, die Hinweise auf die Personen geben können.

  Artikel teilen