Carola Stadtmüller (cas)

Leben Carola Stadtmüller (cas)

Carola Stadtmüller (Jahrgang 1972) ist im badischen Frankenland geboren und aufgewachsen. In Erlangen und Wien studierte sie Germanistik und Theaterwissenschaften. Während des Studiums arbeitete sie als „Freie“. Das Volontariat absolvierte sie beim Südkurier in Konstanz. Für das Blatt berichtete sie von einem der schlimmsten Unglücke der Luftfahrtgeschichte des Landes, dem Flugzeugabsturz von Überlingen. Es folgten Jahre als Redakteurin in den Bereichen Kultur, redaktionelles Marketing, Kinderzeitung und Lokales, unterbrochen von einem Arbeitsaufenthalt bei der Allgemeinen Zeitung in Namibia. Nach einem beruflichen Ausflug in die Baden-Württemberg Stiftung kam sie zur Stuttgarter Zeitung. Die Stationen dort waren Ludwigsburg und Leonberg sowie die Region, wo sie als Blattmacherin tätig war. Seit 2015 kümmert sie sich um die Schulprojekte „Zisch“ und „Zigsch“ und betreut die wöchentliche Leserbriefseite.

„Wir leben im Zeitalter des Bluffs“

Zeitung in der Schule: Ein Interview mit dem Jugend- und Medienforscher Heinzlmaier „Wir leben im Zeitalter des Bluffs“

Jugendliche haben immer weniger Gewissheit, dass sie in ihrem Umfeld die Werte finden, die sie suchen. Das sei eine Katastrophe, sagt der Wiener Jugend- und Medienforscher Bernhard Heinzlmaier. Er glaubt, dass seriöse Medien auch vor diesem Hintergrund einen wichtigen (Bildungs-)Auftrag für junge Menschen erfüllen können und auch müssen. Rund 1400 Schüler aus der Region Stuttgart lernen jetzt im Projekt „Zeitung in der Schule“ die Stuttgarter Zeitung kennen.

Lehrer schnuppern Tageszeitungsluft

Zeitung in der (Grund-)Schule: Auftakt im Pressehaus Lehrer schnuppern Tageszeitungsluft

Die Stuttgarter Zeitung geht wieder in die Schulen in der Region Stuttgart. Zum Auftakt der neuen Projekte in Grund- und weiterführenden Schulen haben sich rund 60 Lehrer informiert, was sie allen mit ihrer StZ und der Stuttgarter Kinderzeitung anstellen können. Lernen, wissen, basteln und sie besuchen – das alles ist möglich. Neu ist in diesem Jahr, dass alle Lehrer bereits vor dem Projekteinstieg einen Zugang zu ePaper bekommen, um es optimal im Unterricht einsetzen zu können.

Startschuss: Paul lockt Lehrer ins Pressehaus

Infonachmittage für die Schulprojekte Zisch und Zigsch Startschuss: Paul lockt Lehrer ins Pressehaus

Die Schulprojekte der Stuttgarter Zeitung haben begonnen. Rund 100 Lehrer aus Grundschulen und weiterführenden Schulen informieren sich im Stuttgarter Pressehaus über die Arbeit mit Nachrichten, Redaktionsbesuche und spannendes Material für den Unterricht. Mit den Partnern von Zeitung in der Grundschule, Aqua Römer und der Stuttgarter Volksbank, können die Schüler Wasser testen und lernen, warum Sparen sinnvoll ist.