Deutsche Knigge-Gesellschaft Fettnäpfchen, um die wir 2013 einen Bogen machen

Von the 

Die Deutsche Knigge-Gesellschaft hat neun schlechte Angewohnheiten zusammengestellt, an denen wir 2013 unbedingt arbeiten sollten.

Knigge-Vergehen Nummer 1: Rotzbengel und Zimtzicken: Klare Ansagen und Mut zur Konsequenz empfiehlt die Deutsche Knigge-Gesellschaft Eltern, deren Nachwuchs über die Stränge schlägt. Und wünscht sich für 2013: Disziplin statt Ritalin! Foto: DigitalFabiani 9 Bilder
Knigge-Vergehen Nummer 1: Rotzbengel und Zimtzicken: "Klare Ansagen" und "Mut zur Konsequenz" empfiehlt die Deutsche Knigge-Gesellschaft Eltern, deren Nachwuchs über die Stränge schlägt. Und wünscht sich für 2013: Disziplin statt Ritalin!Foto: DigitalFabiani

Stuttgart - Laut ins Handy quatschen, nicht blinken oder die Mitmenschen für vermeintliches Fehlverhalten maßregeln, als wäre man Herr Oberlehrer persönlich: Auch 2012 waren wir Deutschen nicht so wohlerzogen, wie es sich die Herrschaften von der Deutschen Knigge-Gesellschaft gewünscht hätten. In unserer Bildergalerie stellen wir neun schlechte Angewohnheiten vor, an denen wir 2013 unbedingt arbeiten sollten.

Kennen Sie sich aus in Sachen Benimm?

In unserem Quiz stellen wir Sie auf den Prüfstand. Antworten gibt jemand, der den Knigge bis in seine Feinheiten beherrscht: Hans-Michael Klein, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Deutschen Knigge-Gesellschaft.

  Artikel teilen