Feldberg Wintersportler starten im Schwarzwald in die Saison

dpa/lsw, 01.12.2012 14:46 Uhr

Feldberg - Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang hat im Schwarzwald die Skisaison begonnen. Auf dem höchsten Berg in Baden-Württemberg, dem Feldberg im Südschwarzwald, gingen am Samstag erstmals die Lifte in Betrieb. Bei rund 30 Zentimetern Schnee und strahlend blauem Himmel tummelten sich die ersten Wintersportler auf den Pisten. Der 1493 Meter hohe Feldberg bildet das größte und bedeutendste Wintersportgebiet im Land.

Auch auf anderen Bergen im Schwarzwald sowie vereinzelt auf der Schwäbischen Alb wurden erstmals in dieser Saison die Lifte in Betrieb genommen. Das Wetter spielte mit: Über den Bergen schien zum Saisonstart die Sonne.

"Wir legen eine Punktlandung hin“, sagte Feldbergs Bürgermeister Stefan Wirbser (CDU). Im vergangenen Jahr sei die Saison Ende November gestartet worden, sonst sei es meist Anfang Dezember soweit. „Jetzt liegen wir genau in der Mitte.“

Der Vorverkauf der Saisonkarten verlaufe vielversprechend, sagte Wirbser. Wintersportler könnten auch in den kommenden Tagen mit guten Bedingungen rechnen. Nachts würden die Pisten und Hänge künstlich beschneit. Dies gilt auch für andere Skigebiete.