Fellbach Vier maskierte Männer überfallen 26-Jährigen in Wohnung

Von SIR 

Vier maskierte Täter haben einen 26-Jährigen in seiner Wohnung in Fellbach überfallen, mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt.

 Foto: dpa
Foto: dpa

Fellbach - Am Dienstagabend ist im Fellbacher Eichendorffweg (Rems-Murr-Kreis) ein 26 Jahre alter Mann von vier maskierten Männern überfallen und beraubt worden. Die Polizei konnte im Zuge der Ermittlungen bislang zwei Tatverdächtige festnehmen. Die Männer befinden sich seit Mittwochabend in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei berichtet, klingelte es am Donnerstagabend gegen 21 Uhr bei dem 26-Jährigen an der Wohnungstür. Der junge Mann öffnete, da er noch Besuch erwartete. Statt dem Bekannten sah er sich jedoch vier maskierten Männern gegenüber. Er flüchtete in seine Wohnung und versperrte die Tür. Dies hielt die Täter freilich nicht ab. Sie schlugen eine Scheibe der Wohnungstür ein und verschafften sich Zutritt. Sofort versprühten sie Reizgas und bedrohten das Opfer mit einer Pistole. Anschließend schlugen sie dem Mann heftig auf den Kopf.

Die Täter durchsuchten die Räume und fanden mehrere hundert Euro, die sie einsteckten. Außerdem nahmen sie einen Laptop mit. Als ein Hausmitbewohner dem jungen Mann zu Hilfe kommen wollte, flüchteten die Unbekannten.

Der Fluchtweg ging vom Tatort aus über die Eberhardtstraße in Richtung eines Schnellrestaurants. Während der Flucht verlor einer der Täter seine Schuhe, außerdem verloren sie auch noch den zuvor geraubten Laptop. Der 26-Jährige hatte unterdessen die Polizei gerufen. Im Zuge der Ermittlungen und der sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei junge Männer, ein 20-Jähriger aus dem Kreis Ludwigsburg und ein 24 Jahre alter Fellbacher festgenommen werden.

Bei den Tatverdächtigen wurden mehrere hundert Euro Bargeld und ein Pfefferspray gefunden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 24-Jährige fand die Polizei zudem eine Schreckschusswaffe und weiteres Bargeld. Am Mittwoch beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen. Sie wurden am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das Opfer zumindest einen Täter kannte. Keinen Hinweis gibt es momentan auf die weiteren Täter. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und trugen dunkle Jacken.

Die Fellbacher Polizei sucht deshalb unter der Telefonnummer 0711/5772-0 nach Zeugen, die die Täter möglicherweise auf der Flucht in Richtung Schnellrestaurant beobachtet haben.

 

 

  Artikel teilen