Hauptbahnhof in Stuttgart Wassereinbruch in S-Bahn-Station

Von wos 

Aufgrund starker Regenfälle hat es am Dienstagabend in der S-Bahn-Station unter dem Hauptbahnhof Stuttgart einen Wassereinbruch gegeben. Die Bundespolizei sperrte einen Bereich von etwa 30 Metern aus Sicherheitsgründen ab.

Am Dienstagabend lief in der S-Bahn-Station Hauptbahnhof Wasser aus der Decke. Foto: www.7aktuell.de/Timo Reichert 13 Bilder
Am Dienstagabend lief in der S-Bahn-Station Hauptbahnhof Wasser aus der Decke.Foto: www.7aktuell.de/Timo Reichert

Stuttgart - Aufgrund starker Regenfälle hat es am Dienstagabend in der S-Bahn-Station unter dem Hauptbahnhof einen Wassereinbruch gegeben. Der S-Bahn-Verkehr war aber nicht gefährdet. Nach Angaben der Bahn lief von 19 Uhr an in der Nähe des gesperrten Aufgangs zum Hauptbahnhof Wasser aus der Decke. Die Bundespolizei sperrte einen Bereich von etwa 30 Metern aus Sicherheitsgründen ab. „Es tritt Wasser aus der Decke der Station“, bestätigte ein Bahnsprecher. Ein Notfallteam sei vor Ort.

Auf den S-Bahn-Verkehr am Mittwochmorgen wirkte sich der Wassereinbruch nicht aus. Am Mittwoch soll untersucht werden, wie das Wasser in die unter dem Bonatzbau liegende Station eindringen konnte. Laut Stuttgarter Wetteramt handelte es sich am Dienstagabend nicht um ungewöhnlich starke Regenfälle. „Knapp 15 Liter je Quadratmeter in drei Stunden sind nicht dramatisch“, sagte ein Meteorologe.