Leonberg Am Montag gibt es die LEO-Kennzeichen

Von  

Nach 40 Jahren gibt es ab Montag wieder die LEO-Kennzeichen. Alle Bürger des Kreises Böblingen können diese beantragen – das Landratsamt rechnet mit einem großen Ansturm und schlägt vor, nach Böblingen oder Herrenberg auszuweichen.

Das ist ein altes LEO-Zeichen, ab Montag gibt es Neue! Foto: LKZ
Das ist ein altes LEO-Zeichen, ab Montag gibt es Neue!Foto: LKZ

Leonberg - Vier Jahrzehnte mussten die Fans des LEO-Nummernschildes warten, jetzt ist es endlich so weit. Am Freitag Mittag kurz vor dem Behördenwochenende kam aus dem Landratsamt ein Satz, der vielleicht einmal in die Geschichte eingeht. „Von Montag an können Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Böblingen unabhängig vom Wohnort wieder Fahrzeuge mit LEO-Kennzeichen zulassen und im Straßenverkehr fahren“, meldet der Sprecher des Landrates, Dusan Minic.

Schon 3600 Bürger, vorwiegend aus den Altkreis-Gemeinden innerhalb des Landkreises, haben bereits eine Reservierung für ein LEO-Kennzeichen angemeldet. Das Landratsamt verweist auf seine Online-Terminreservierung im Internet auf www.lrabb.de/online-zulassung, um lange Wartezeiten in der Zulassungsstelle in Leonberg zu vermeiden.

Damit es nicht zum großen Ansturm in Leonberg kommt, schlägt die Kreisbehörde zudem vor, in die Hauptstelle in Böblingen mit deutlich mehr Kapazität und in die Außenstelle Herrenberg auszuweichen. „Wir rechnen zu Beginn mit vielen Bürgern, die ihr LEO-Kennzeichen abholen wollen“, erklärt Claudia Taubald, die Amtsleiterin für den Bereich Straßenverkehr. „Deshalb ist es ratsam entweder einen Termin zu vereinbaren oder neben Leonberg auch die Böblinger Anlaufstelle zur Ummeldung zu nutzen.“ Das biete sich zum Beispiel für Autofahrer aus Renningen an, oder für Bürger aus dem Leonberger Raum, die rund um Böblingen arbeiten.

Die eigentlich auf 90 Tage befristeten Reservierungen seien außerdem bis Juni verlängert worden, so dass keine Reservierung verfalle. Wer bereits ein Kennzeichen reserviert hat, soll die Bestätigung einfach mit in die Zulassungsstelle mitbringen und kann damit dann die vorgemerkte Kombination erhalten.

Die für das Wunschkennzeichen anfallenden Gebühren von 12,80 Euro werden direkt vor Ort bezahlt. Dazu kommen bei einer Ummeldung noch 26,80 Euro Gebühr. Zur so genannten „Umkennzeichnung“ von BB auf LEO werden die Zulassungsbescheinigung Teil I und II - früher Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief, das alte Kennzeichen und die aktuelle TÜV-Bescheinigung benötigt.

Zu beachten gilt es noch, dass am kommenden Dienstag die Zulassungsstelle in Leonberg und Herrenberg bereits ab 11:30 Uhr und die Hauptstelle in Böblingen ab 12 Uhr geschlossen ist. Grund ist die bereits seit längerem geplante Personalversammlung im Landratsamt. Die Zulassungsstelle des Landratsamts ist vom 7. bis zum 10. März auch bei den Retro Classics vertreten. Dort können ebenfalls die neuen LEO-Kennzeichen angemeldet werden.

  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.