Lesung in Bad Cannstatt „Rinderflüsterer“ im Plattsalat

Von ani 

Als „Rinderflüsterer“ kämpft Ernst Hermann Maier seit 1965 für eine artgerechte Tierhaltung. Am 1. April liest er in der Reihe „Kultur im Laden“ im Bioladen Plattsalat aus seinem Buch. Los geht es um 20 Uhr.

Der „Rinderflüsterer“ Ernst Hermann Maier kommt nach Bad Cannstatt. Foto: Archiv
Der „Rinderflüsterer“ Ernst Hermann Maier kommt nach Bad Cannstatt. Foto: Archiv

Bad Cannstatt - In der Reihe „Kultur im Laden“ ist am Freitag, 1. April, Ernst Hermann Maier zu Gast im Bioladen Plattsalat, Sparrhärmlingweg 41. Der Landwirt, Fleisch- und Wurstproduzent ist auch als „Rinderflüsterer“ bekannt und kämpft seit 1965 für eine artgerechte Tierhaltung. Der Uria-Hof, auf dem Maiers Rinder leben, ist etwas Besonderes: Seine Herde lebt ganzjährig im Familienverband auf der Weide. Mutterkühe und ihre Kälber bleiben ihr Leben lang zusammen. Hermann Maier lebt von der Rinderzucht und von der Fleischvermarktung. Das heißt, auch er muss die Tiere schlachten. Die Besonderheit: Rinder werden von Hermann Maier direkt auf der Weide erlegt und geschlachtet. Er möchte seinen Tieren damit einen langen Transportweg und unnötige Qualen ersparen. In seinem Buch „Der Rinderflüsterer“ erzählt Maier seine Geschichte und von seinem Engagement für eine würdige Tierhaltung. Beginn der Lesung ist um 20 Uhr.

Sonderthemen