Ludwigsburg Zug wird wegen starker Rauchentwicklung evakuiert

Von dpa/lsw 

Ein Regionalexpress ist am Donnerstag im Bahnhof von Ludwigsburg wegen eines Brandes evakuiert worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte wohl eine heiß gelaufene Bremse eine Achse der Bahn zum Brennen gebracht.

Symbolbild Foto: www.7aktuell.de/Oskar Eyb/Symbolbild
SymbolbildFoto: www.7aktuell.de/Oskar Eyb/Symbolbild

Ludwigsburg - Ein Regionalexpress ist am Donnerstag im Bahnhof von Ludwigsburg wegen eines Brandes evakuiert worden. Durch das Feuer hatte sich starker Rauch gebildet, wie die Bundespolizei mitteilte. Eine Zugbegleiterin wurde verletzt. Sie kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen hatte wohl eine heiß gelaufene Bremse eine Achse der Bahn zum Brennen gebracht.

 

Der Regionalexpress war auf dem Weg von Stuttgart nach Würzburg, als es gegen 11.30 Uhr zu dem Zwischenfall kam. Wie viele Menschen sich an Bord befanden, konnte die Polizei nicht sagen. Auch zur Schadenshöhe gab es noch keine Angaben. Der Zug sollte in die Werkstatt gebracht und repariert werden. Das Gleis wurde laut Polizei bei dem Zwischenfall nicht beschädigt.

 

  Artikel teilen
12 KommentareKommentar schreiben

Zug evakuiert in Ludwigsburg: Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn zwischen jedem Problem bei der Bahn auf S21 zu schließen. Es kommt ja auch keiner auf die Idee die Autobahnen wegen jedem Verkehrsunfall dort in Frage zu stellen.

Vortrag: Heute Abend, 19.30 Uhr, Staatsarchiv Ludwigsburg, Arsenalplatz 2: Thema: Mangelnde Sicherheit bei Stuttgart 21 Redner: Diplom-Ingenieur Hans Heydemann. Oben bleiben!

schon gehört: S21 hat Tunnel. In Verbindung zum Bahnhof. In 11 Minuten muß evakuiert sein. Nicht der Zug . Alle Züge und Gebäude. 16 000 Menschen bei 32 Zügen-pro-Stunde-Fahrplan. Sie träumen wohl das Rennen zum Ausgang zu gewinnen.

@ Manfred 16:37: Wie originell! Der aktuelle TUNNELBLICK hilft Ihnen weiter: http://www.tunnelblick.es/press/wp-content/uploads/2012/11/ES21_Tunnelblick-25-s.pdf

Ob Auto oder Zug, Brände im Tunnel sind immer verherrend: @Manfred 16:37 Birnen mit Äpfeln zu vergleichen ist banal. Autos brennen auch in Tunnelröhren ab und meist mit katastrophalen Folgen. Man meidet beim Strassenbau nicht nur aus Kostengründen Tunnel, sondern um auch der Sicherheit gerecht zu werden. Den Kommentaren zuvor geht einzig und allein um ein unnötiges Risiko, welches auftreten kann, wenn Züge in 61,8 km Tunnelsystem unter dem Stuttgarter Stadtgebiet verbannt werden sollen und es eigentlich schon einen hervorragenden, überirdisch und pünktlichen Bahnhof gibt. Tunnel machen häufig Sinn, aber nicht das Tunnelgebilde von S21.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.