Neue Reihe des Animationsinstituts Ludwigsburg Eine Hommage an David Bowie

Von pho 

Das Animationsinstitut in Ludwigsburg will seine Projekte besser bewerben und startet eine neue Reihe. Zum Auftakt gibts einen gelungenen Tribut an den verstorbenen Sänger David Bowie.

Nadine Stardust singt mit Ziggy-Stardust-Tattoo. Foto: Filmakademie Baden-Württemberg
Nadine Stardust singt mit Ziggy-Stardust-Tattoo. Foto: Filmakademie Baden-Württemberg

Ludwigsburg - Die Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg hat ein neues Online-Projekt. Unter dem Titel „Projekt des Monats“ soll künftig monatlich eine studentische Produktion aus dem Animationsinstitut vorgestellt werden. Der Auftakt ist schonmal gelungen: Auf dem Youtube-Kanal der Filmakademie ging das Musikvideo „I´m coming home“ online – eine Hommage an den im vergangenen Jahr verstorbenen Musiker David Bowie. Produziert wurde es von der Animationsstudentin und Musikerin Nadine Stardust und dem Technikregie-Studenten Mahmoud Woodmansey.

Keine Schminke, sondern Computertechnik

Der Song wurde von Nadine Stardust komponiert und eingesungen. Im Musikvideo schlüpfen Studenten und Mitarbeiter des Animationsinstituts in die Rolle von David Bowie und singen das Lied mit. Die Besonderheit: Alle haben das ikonische Ziggy-Stardust-Tattoo von Bowie, der stilisierte orangene Blitz, auf dem Gesicht. Das ist aber keine Schminke, sondern Computertechnik: mittels einer selbstlernenden Facetracking-Software wurde das Tattoo auf die Gesichter projiziert.Auf der Homepage des Animationsinstituts finden sich Hintergrundinfos zum Projekt. So erfährt man beispielsweise, dass die Studenten des Instituts das Musikvideo nach dem Rohschnitt noch verfeinern durften und eigene poppige Animationen zum Songtext ins Bild eingebaut haben.„Wir hoffen, wir konnten damit dazu beitragen, den Geist von David Bowie nachhaltig mit Ludwigsburg zu verbinden“, schreibt Nadine Stardust über ihren Bowie-Tribut-Song.