Ökumenische Abende in Bad Cannstatt Bestattungskultur im Wandel

Von  

Jeder lebt sein eigenes Leben – und stirbt seinen eigenen Tod: Zu zwei ökumenischen Abenden in Bad Cannstatt unter dem Fokus „Bestattungskultur im Wandel“ laden die katholische Kirchengemeinde Sankt Martin und die evangelische Steiggemeinde.

Die Formen der Bestattung verändern sich. Foto: Norbert J. Leven
Die Formen der Bestattung verändern sich. Foto: Norbert J. Leven

Bad Cannstatt - Die Katholische Kirchengemeinde Sankt Martin und die Evangelische Steiggemeinde laden zu zwei ökumenischen Abenden unter dem Fokus „Bestattungskultur im Wandel“ ein. Der erste Termin ist am Dienstag, 1. März. Die Theologin und Bestatterin Barbara Rolf spricht zum Thema „Abschied gestalten – der Trauer Ausdruck geben“. Beginn ist um 19.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus, Koblenzer Straße 13.

Rundgang über den Hauptfriedhof

Eine Woche später, am Dienstag, 8. März, gestaltet Maurus Baldermann von der Abteilung Friedhöfe des Garten-, Friedhofs- und Forstamts der Stadt Stuttgart den Abend. Auf dem Programm steht eine Führung unter dem Titel „Letzte Orte“ über den Hauptfriedhof Steinhaldenfeld. Der Treffpunkt ist um 18 Uhr am Eingang des Hauptfriedhofs an der Steinhaldenstraße 52.

Sonderthemen