Stefanie Sargnagel im Chat Künstlerin mit Faible für Klo-Selfies

Von  

Die Künstlerin Stefanie Sargnagel, eigentlich Stefanie Sprengnagel, ist der neue Liebling der Feuilletons. Am Donnerstag kommt die Wienerin nach Stuttgart. Wir haben uns mit ihr zum Facebook-Chat verabredet.



 Foto: 
Volkmann
31 Bilder
Foto: Volkmann

Stuttgart - Die Wienerin Stefanie Sargnagel, eigentlich Stefanie Sprengnagel, ist der neue Liebling der Feuilletons. Das Gesamtkunstwerk reüssiert als Facebook-Poetin, tritt als Cartoonistin in Erscheinung und inszeniert sich selbst als herrlich größenwahnsinnige Kunst-Studentin, die ihr Studium bei Daniel Richter inzwischen abgebrochen hat.

Bekannt wurde sie 2013 mit ihrem Buch „Binge Living: Callcenter Monologe“, einer Sammlung von Facebook-Statusmeldungen, in denen sie sich als pointierte Beobachterin eines Lebens zwischen Callcenter und Kunst zeigte. Es folgten „In der Zukunft sind wir alle tot. Neue Callcenter-Monologe“ und im vergangenen Jahr das Buch „Fitness“, in dem sie laut der Wochenzeitung Die Zeit „auf geniale Art Ekelfeminismus mit Größenwahn kombiniert“.

Am Donnerstag, 17. März liest Sargnagel um 20 Uhr erstmals in Stuttgart in der Bar White/Noise an der Eberhardstraße 35-37. Grund, sich via Facebook-Chat mit der Künstlerin über Penisbilder, Schnaps und ausbaufähiges Stuttgart-Wissen zu unterhalten.