Stresstest zum Herunterladen Aktionsbündnis: Erste Bewertung am Montag

Von dpa 

Die S21-Gegner wollen den Stresstest der Bahn frühestens am Montag offiziell bewerten. Bei uns kann man sich das Dokument jetzt herunterladen.

Hannes Rockenbauch, hier mit Verkehrsminister Winfried Hermann, will sich die Daten der Bahn genau anschauen. Foto: dpa
Hannes Rockenbauch, hier mit Verkehrsminister Winfried Hermann, will sich die Daten der Bahn genau anschauen.Foto: dpa

Stuttgart - Die Gegner von Stuttgart 21 wollen den Stresstest der Bahn für den umstrittenen Tiefbahnhof frühestens am Montag offiziell bewerten. Bis dahin könne nur geklärt werden, ob das vorgelegte Datenmaterial in dem 150 Seiten umfassenden Dokument überhaupt für eine Bewertung ausreiche, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21, Hannes Rockenbauch, am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Er bezweifele das, wolle sich aber über das Wochenende mit Bahnexperten des Bündnisses intensiv mit dem Dokument beschäftigen. „Für eine fachliche Bewertung brauchen wir aber drei Wochen Zeit“, betonte er.

Die Bahn hatte ihre Stresstest-Ergebnisse in den vergangenen Tagen allen Projektpartnern und den Gegnern übermittelt - rund ein halbes Jahr nach Ende der Schlichtung, bei der Heiner Geißler den Test für die Leistungsfähigkeit des Tiefbahnhofs angeordnet hatte. Aktuell wird der Bahnbericht von der Schweizer Firma sma begutachtet, deren Urteil bereits am 14. Juli vorgestellt werden soll. Rockenbauch kritisierte erneut, dass die Gegner nicht in Planung und Umsetzung des Stresstests eingebunden wurden. „Das Ganze lief bisher nach dem Motto: Die Bahn stellt sich selbst eine Aufgabe - und löst diese nach eigenen Angaben mit Bravour“, monierte Rockenbauch.

Die Bahn kam bei der Vorlage ihres Testberichts vergangene Woche zu dem Schluss, dass der Tunnelbahnhof diese Vorgaben erfüllen kann. 49 Zugstopps binnen einer Stunde seien auch ohne Hektik und Verspätungen möglich, so die Bahn.

Hier kann man das Dokument herunterladen:

Teil I

Teil II

Teil III