Urlaubsmesse CMT 2013: Die Welt auf Reisen

Andrea Weller, 10.01.2013 17:52 Uhr

Die Deutschen sind gerne Weltmeister. Zum Beispiel FormelI Weltmeister. Auch beim Altpapiersammeln sowie beim Käseverzehr, das allerdings nur mutmaßlich, sind die Deutschen Weltspitze. Sicher ist hingegen, dass Deutschland lange auch den Weltmeistertitel im Unterwegssein hielt. Aber die Chinesen haben mächtig aufgeholt, die Deutschen sind jetzt „nur“ noch Vize-Reiseweltmeister.

Die Deutschen wollen mehr reisen – und mehr Geld dafür ausgeben

Die reiselustigen Chinesen sind auch der Grund dafür, dass die Tourismusbranche brummt wie nie zuvor: Dem Branchenverband World Travel and Tourism Council mit Sitz in London zufolge waren 2012 erstmals eine Milliarde Menschen verreist, das heißt, sie haben eine internationale Grenze überschritten. Packten 2010 noch 58 Millionen Chinesen die Urlaubskoffer, waren es im vergangenen Jahr schon 72 Millionen, Tendenz steigend, vermeldete unlängst der „Spiegel“. Das deckt sich mit den Beobachtungen des Kieler Tourismusforschers Professor Martin Lohmann, der für die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) jährlich eine Reiseanalyse erstellt, die bei der CMT in Stuttgart, Europas größter Publikumsmesse für Freizeit und Touristik, vorgestellt wird. Das FUR holt dazu dieMeinung vonmehr als 7500 Menschen in direkten Befragungen ein, zusätzlich gibt es 5000 OnlineInterviews. Die – repräsentativen – Ergebnisse der aktuellen Analyse dürften die Reisebranche optimistisch stimmen: So sind von den Deutschen in diesem Jahr nicht nur mehr Reisen geplant als in den Vorjahren, sie haben auch vor, (noch) mehr Geld für Reisen auszugeben. Bei den Reisearten bleiben die „großen“ Themen wie Strand/ Badeurlaub oder Städtereisen bestehen. Sie werden aber ergänzt durch die steigende Nachfrage in den Segmenten Kreuzfahrt,Wellness, Radurlaub oder Ferien auf demBauernhof.Ungebrochen und immer noch zunehmend ist der Wunsch der Deutschen, ihreAkkus einerseits imeigenen Land, gerne aber auch ganz weit weg von zu Hause bei Fernreisen wieder aufzuladen. Und egal, ob Safari in Afrika oder Elefantencamp in Thailand: Die ganze Familie darf mit. Dazu passt, dass die FUR „hohe Ansprüche“ und die Nachfrage nach „MultiOptionalität“ bei den Urlaubern festgestellt hat. Die Reisebüros freuen sich indessen sicherlich darüber, dass trotz der wachsenden OnlineKonkurrenz spezialisierter Reiseportale die deutschen Urlauber offenbar immer noch die persönliche Beratung schätzen – und auch nutzen. Ist eben doch angenehmer, sich von kompetentenMitarbeiternReisevorschlägemachen zu lassen, als sichmutterseelenallein durch zig Websites zu klicken, um bei der Buchung des wohlverdienten Traumurlaubs vielleicht ein paar Euro – keineswegs aber Nerven – zu sparen.

Die CMT in Stuttgart gilt als die beste deutsche Reisemesse

Diesem Wunsch nach einem direkten Kontakt zu Reiseveranstaltern und vermittlern kommt die Touristikmesse CMT mit ihrem Aufgebot an rund 2000 Ausstellern und Sonderschauen, wie „Fahrrad und Erlebnisreisen“, „Golf und Wellnessreisen“ oder „Kreuzfahrt und Schiffsreisen“, mit Vorführungen, Testparcours und einem ausufernden Rahmenprogramm („Stuttgart reist“, zu finden auf der CMT-Website unter der Rubrik „Rahmenprogramm“) entgegen. Und so ist es auch (fast) keine Überraschung, dass die CMT vom Corps Touristique (CT), Vereinigung der ausländischen nationalen Tourismusorganisationen und Eisenbahnen in Deutschland, 2012 zum vierten Mal in Folge als Nummer eins unter 15 deutschen Urlaubsmessen ausgezeichnet worden ist. Platz zwei ging an die Fachmesse Imex in Frankfurt, Rang drei an die ITB in Berlin. Die CMT 2013 hat wieder eine illustre Mischung an Partnerländern versammelt, die die Sehnsucht der Reisenden nach Nähe und Ferne, nach Exotischem und Vertrautem, nach Kultur und Natur befriedigt: In der Slowakei gibt es weite Landschaften zu entdecken, Schlösser und Burgen, traditionsreiche Kurorte. In der Region Zips leben bis heute Nachkommen der deutschen Siedler, dieKarpatendeutschen. Die Campingund CaravaningPartnerregion MecklenburgVorpommern bietet Sandstrände an der Ostsee, stille Seenlandschaften, Wälder und historische Städte. ÜberseePartner ist Santa Catarina, ein Bundesstaat im Süden Brasiliens, Reitund Wanderparadies, mit schönen Stränden amAtlantik. Das Land, in demviele Deutschstämmige leben, ist auch bekannt wegen seiner Fachwerkhäuser oder dem „Oktoberfest“ in Blumenau – Deutschland ist fast überall . . .