Veranstaltungen in Bad Cannstatt Abschied vom Grafen und verdächtiges Theater

Von  

Poppig, düster, brachial: In der Woche vom 25. bis 31. Januar ist im Veranstaltungskalender für jeden Musikgeschmack ein passendes Konzert dabei. Um ein aktuelles Thema geht es bei einem Stück des Staatstheaters Stuttgart.

Die Band „Unheilig“ gastiert bei ihrer Abschiedstournee auch in Stuttgart. Foto: dpa
Die Band „Unheilig“ gastiert bei ihrer Abschiedstournee auch in Stuttgart.Foto: dpa

Bad Cannstatt - In der vierten Woche des neuen Jahres geht es musikalisch zu. Mehrere Konzerte stehen zur Auswahl. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei.

Die Band Unheilig geht nach 15 Jahren auf Abschiedstournee in ganz Deutschland und macht auch Station in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle. Das Konzert ist am Freitag, 29. Januar. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Graf erreichte mit seinen düster-melancholischen Liedern ein Millionenpublikum. Der bekannteste Song „Geboren um zu leben“ stand lange Zeit in den Charts ganz oben. Nun ist Schluss, ein letztes Mal kann man Unheilig live erleben.

Poppig wird es am Mittwoch, 27. Januar, in der Porsche-Arena. Dort tritt die britische Sängerin Ellie Goulding auf. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Gouldings aktuelles Album heißt „Delirium“, und das ist auch der Name der Europatournee. Die Sängerin feiert mit ihrem ganz eigenen Synthie-Pop-Sound weltweit Erfolge.

Brachialer Sound in der Porsche-Arena

Musik der etwas härteren Gangart gibt es am Freitag, 29. Januar, ebenfalls in der Porsche-Arena. Die Heavy-Metal-Band Manowar füllt mit ihrem brachialen Sound die Halle und begeistert die Fans. Beginn ist um 20 Uhr.

„Wer sind Sie? Was machen Sie hier!“ – Diesen Titel trägt das Stück, das derzeit im Staatstheater Stuttgart, Spielstätte Nord, gezeigt wird. Die zweite von drei Aufführungen ist am Donnerstag, 28. Januar, um 21 Uhr. Im Untergrund des Stuttgarter Rathauses sind einige Ausländer entdeckt worden, die es sich dort recht gemütlich eingerichtet haben. Die Behörden sind überfordert – wohin mit ihnen?

Sonderthemen
  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.