Wahlatlas Stuttgart Der rote Osten - das war mal

Von und Florian Budnik 

Vom roten Osten kann man nur noch bedingt sprechen. Wegen des Zuschnitts der Wahlbezirke ist für diesen Teil Stuttgarts zwar keine ganz so detaillierte Analyse möglich. Doch klar ist: Die SPD holte in Stadtteilen wie Gaisburg, Stöckach und Berg ein schlechteres Ergebnis als in der Gesamtstadt.

Die Linkspartei kam just dort auf ein etwas überdurchschnittliches Ergebnis: 

Klar ist: Die SPD-Hochburgen liegen woanders. In Neuwirtshaus zum Beispiel, wo die Genossen auf 27,2 Prozent kamen, oder in Mönchfeld (26,1 Prozent). Das sind rund zehn Prozentpunkte mehr als im Gesamtergebnis.

Insgesamt ist die SPD vor allem im Stuttgarter Norden stark. Im Süden gibt es nur einzelne Inseln, die herausragen: Fasanenhof zum Beispiel oder Lauchäcker am südwestlichen Stadtrand. Hier holte übrigens auch die Linkspartei ein überdurchschnittliches Ergebnis.