Weitere Kreise
 
 
Böblinger AmtsgerichtRichter rügt die Arbeit eines Kommissars
Richter rügt die Arbeit eines Kommissars

Die Anklage war übertrieben: Ein Mann wird vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs frei gesprochen. Das Codewort“Käsekuchen“ ist nicht gefallen.

 
Stau: Ab Donnerstag ist das Zentrum  dicht
LeonbergAb Donnerstag ist das Zentrum dicht

Am Donnerstag beginnt die Sanierung der Grabenstraße. Damit einher gehen viele Veränderungen – unter anderem fährt der Bus jetzt über den Marktplatz. Die Altstadt bleibt für alle erreichbar. Worauf Autofahrer alles achten müssen.

 
Ein richtig neidischer Richter fällt ungestraft Urteile
Kolumne FallobstEin richtig neidischer Richter fällt ungestraft Urteile

Im Kreis aufgelesen: Süßes und Saures. In dieser Woche stehen die günstigen Mitarbeiter-Daimler vor Gericht, und ein Kulturmacher verschickt nachts verzweifelte Mails.

 
Kreutel ist gefasst, Töpfer kann’s kaum fassen
WeissachKreutel ist gefasst, Töpfer kann’s kaum fassen

Am Tag danach gibt sich die abgewählte Bürgermeisterin enttäuscht, aber nicht deprimiert. Der künftige Chef will die Uhren auf Null stellen und verspricht Transparenz. Der Gemeinderat scheint dem 25-Jährigen eine Schonzeit geben zu wollen.

 
Vorerst nur ein Geschäftsführer
Böblinger TierheimVorerst nur ein Geschäftsführer

Der Landkreis und der Tierschutzverein einigen sich auf einen Kompromiss: Man verzichtet bis zum Herbst auf die satzungsgemäße Doppelspitze.

 
Der neue Bürgermeister heißt Daniel Töpfer
WeissachDer neue Bürgermeister heißt Daniel Töpfer

Das Ergebnis ist eindeutig: Mit 58,46 Prozent verdrängt der 25-Jährige Ursula Kreutel vom Weissacher Chefsessel. Die Bürgermeisterin erreicht gerade einmal 40,97 Prozent. Sichtlich gezeichnet wünscht sie Töpfer „ein glückliches Händchen für die Zukunft.“

 
Daniel Töpfer gewinnt  die Wahl
WeissachDaniel Töpfer ist neuer Rathauschef

Der 25-jährige CDU-ler ist der neue Bürgermeister von Weissach. Mit 2354 Stimmen hatte der 58,46 Prozent der Wähler auf seiner Seite. Die bisherige Bürgermeisterin Ursula Kreutel muss das Feld räumen.

 
Ein grünes Gewerbegebiet im Grünen
LeonbergEin grünes Gewerbegebiet im Grünen

Mit der Änderung des Flächennutzungsplans bringt die Politik die Entwicklung am Längenbühl entscheidend voran. Hier soll kein „Schrott“ entstehen, sondern hochwertige Betriebe, womöglich ein Tagungshotel, in einer attraktiven Umgebung.

 
Der Herr über eine halbe Million Orchideen
SchönaichHerr über eine halbe Million Orchideen

Der Gärtnermeister Werner Metzger hat sich ganz der Aufzucht von Orchideen verschrieben. Auf 10 000 Quadratmetern kultiviert er in Schönaich die blühenden Exoten und ist selbst immer wieder von deren Vielfalt überrascht.

 
Mörike-Schule in Hand von Sekte?
BöblingenMörike-Schule in Hand von Sekte?

[29] 175 Mütter und Väter von Grundschülern wenden sich mit einem Brief an den Kultusminister: Sie erheben schwere Vorwürfe gegen vier Lehrerinnen, vor allem aber gegen die Rektorin. Diese schweigt beharrlich.

 
Das Duell: Wer soll Bürgermeister werden?
WeissachDas Duell: Wer wird Weissachs neuer Bürgermeister?

Die aussichtsreichen Kandidaten Ursula Kreutel (48) und Daniel Töpfer (25) reden im Streitgespräch über Führungsstil, das Amtsverständnis, den öfter hochkochenden Streit in der Stadt. Die Wahl ist am Sonntag.

 
Wohnen in Leonberg ist ein Luxusgut
LeonbergWohnen in Leonberg ist ein Luxusgut

Wegen der hohen Mieten haben Menschen mit einem geringen Einkommen, kaum Chancen, in Leonberg eine Wohnung zu finden, die sie auch bezahlen können. Weil die Gefahr besteht, dass sie in die Obdachlosigkeit rutschen, will die Stadt nun gegensteuern.

 
Mobile Wasserkraft für spontane Partys
Sindelfinger EnergieparkWasserkraftwerk für spontane Partys

Der Energiepark an der Gottlieb-Daimler-Schule öffnet am heutigen Freitag. Entwickelt haben ihn die Zwölftklässler des Technischen Gymnasiums für Umwelttechnik.

 
Ein alter Bekannter zieht ins   Blockhaus
Denkmal auf dem FlugfeldEin alter Bekannter zieht ins Blockhaus

Der Motorworld-Betreiber Andreas Dünkel übernimmt das frühere Empfangsgebäude des Flughafens. Es ist im Prinzip seit 1992 sich selbst überlassen worden – und in einem entsprechenden Zustand.

 
Wenn der schrille Ton von oben kommt
LeonbergWenn der schrille Ton von oben kommt

Seit vor einem Jahr landesweit die Rauchmelderpflicht eingeführt worden ist, häufen sich bei der Feuerwehr Leonberg die Anrufe: Was ist ein Rauchmelder genau? In welchen Räumen muss er installiert werden? Was passiert, wenn er einen Fehlalarm auslöst?

 
Neffe lebt gut auf Kosten des senilen Onkels
Aus dem Böblinger AmtsgerichtNeffe lebt gut auf Kosten des Onkels

Ein 65-Jähriger veruntreut mit Hilfe einer Vollmacht rund 70 000 Euro. Er wäre fast im Gefängnis gelandet, darf sich aber noch einmal bewähren. Die Erben kämpfen in einem Zivilverfahren um 114 000 Euro.

 
Hollywood auf dem Schlossberg
Herrenberger SommernachtskinoHollywood auf dem Schlossberg

Am Donnerstag beginnt das 20. Sommernachtskino. Platz gibt es für 1200 Zuschauer. Auch in Weil der Stadt gibt es Filme im Freien - aber nur für 100 Leute.

 
Auf der A 81 wird der Schönbuchtunnel saniert
HerrenbergSchönbuchtunnel wird saniert

Weil die Röhren nicht mehr den Sicherheitsstandards entsprechen, wird der Schönbuchtunnel derzeit auf Vordermann gebracht. Die Arbeitsbedingungen sind dabei alles andere als einfach.

 
Die Hitze beeindruckt die Blutspender nicht
LeonbergHitze hält die Spender nicht ab

Überraschend für das Deutsche Rote Kreuz: Trotz 34 Grad kommen 167 Bürger zum Blutspenden nach Leonberg. Das ist wichtig, denn wegen der Fußball-Weltmeisterschaft und den kommenden Sommerferien sind die Konserven knapp.

 
Auf der A 81 wird der Schönbuchtunnel saniert
HerrenbergSchönbuchtunnel wird saniert

Weil die Röhren nicht mehr den Sicherheitsstandards entsprechen, wird der Schönbuchtunnel derzeit auf Vordermann gebracht. Die Arbeitsbedingungen sind dabei alles andere als einfach.

 
Reisser will Millionen in Logistik investieren
Nach dem Böblinger GroßbrandReisser investiert Millionen in neue Logistik

Der Fachhändler plant den Neubau seines abgebrannten Zentrallagers. Das Provisorium ist längst ausgefeilt. Mit Leichtbauhallen in sechs Außenstellen bleibt das Unternehmen lieferfähig.