Weitere Bezirke
 
 
Bezirksbeirat Plieningen/BirkachFlüchtlingsheim ist Thema
Neue Räte sprechen über Flüchtlingsheim

In ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause konstituieren sich die Bezirksbeiräte von Plieningen und von Birkach neu. Das erste Thema in der neuen Periode ist die jüngst bezogene Flüchtlingsunterkunft. Ein Betreuer berichtet.

 
Ein Dank an die Plieninger
Flüchtlinge in PlieningenEin Dankeschön an die Plieninger

Ismalila Barry und Nfally Njie leben seit einigen Wochen in Plieningen in der neuen Flüchtlingsunterkunft. Sie fühlen sich wohl und sind beeindruckt von der freundlichen Aufnahme im Bezirk.

 
Infos zum Fildertunnel
Stuttgart 21Infos zum Fildertunnel

Die Bezirksvorsteher von Degerloch und Möhringen laden zu einer Info-Veranstaltung über den Fildertunnel ein. Am 23. September erfahren die Bürger dann mehr zu dem Großprojekt. Der Termin ist in Degerloch.

 
Die Hilfe wird koordiniert
Asylheim in PlieningenDie Hilfe wird koordiniert

Viele Plieninger wollen den Flüchtlingen helfen. Welche Spenden die Asylbewerber am ehesten brauchen und wer welche Aufgaben übernehmen könnte, darum geht es bei einem Treffen des Freundeskreises. Jedermann ist willkommen.

 
Mein kleiner grüner Kaktus
Kakteenverein trifft sich in MöhringenMein kleiner grüner Kaktus

Der Kakteenverein feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Bestehen. Die Mitglieder treffen sich alle zwei Wochen in der Vereinsgaststätte des SV Möhringen an der Hechinger Straße. Der Vorsitzende Detlef Bauer kommt aus Plieningen und hat rund 500 Kakteen.

 
Das Abi verfolgt ihn noch
Schulzeit unterm FernsehturmDas Abi verfolgt den Musiker noch

In einer Serie erzählen Menschen, die bekannt geworden sind, von ihrer Schulzeit in einem der Bezirke unterm Fernsehturm. Diesmal: Severin Specht von der Band Kids of Adelaide. Er ging in Birkach und Plieningen zur Schule.

 
Geld für die Martinskirche
Land gibt ZuschussGeld für die Martinskirche

Mit 112 220 Euro bezuschusst das Land Baden-Württemberg die Sanierung der denkmalgeschützten Martinskirche in Plieningen. Die Gesamtkosten für die Arbeiten am Gotteshaus werden auf 1,5 Millionen Euro geschätzt.

 
Es geht jetzt ohne Stadtplan
Seit einem Jahr im AmtEs geht jetzt ohne Stadtplan

Seit einem Jahr ist die Bezirksvorsteherin Andrea Lindel nun im Amt. Inzwischen hat sie sich gut eingelebt in Birkach und Plieningen. An manche Dinge hat sie sich aber noch immer nicht gewöhnen können.

 
Gespannt auf die neue Schule
Die Plieninger GemeinschaftsschuleGespannt auf die neue Schule

Mit Beginn des neuen Schuljahrs ist die Körschtalschule offiziell eine Gemeinschaftsschule. Darauf haben die Schulleitung und die Lehrer lange Zeit hingearbeitet. Probleme bereitet aber die Raumnot an der Plieninger Schule.

 
Antrag wegen Elterntaxis
Der Weg zur SchuleAntrag wegen Elterntaxis

Die Freien Wähler sorgen sich um die Elterntaxis. Wer sein Kind zur Schule fährt, gefährdet unter Umständen andere Kinder. Die Gemeinderatsfraktion liebäugelt mit sogenannten „Kiss-and-Go-Zonen“ an Schulen.

 
Pastoralreferentin und so weiter
Seelsorge auf den FildernPastoralreferentin und so weiter

Die 29-jährige Britta Ackermann beginnt bei den Katholiken in Degerloch, Hohenheim, Birkach, Sillenbuch und Heumaden. Weil es zurzeit keinen Pfarrer gibt, ist sie viel mehr als eine Pastoralreferentin. Sie kennt das schon.

 
Asylheim spaltet die Nachbarn
Nachgefragt in PlieningenAsylheim spaltet Nachbarschaft

[3] Vor zwei Wochen sind die ersten Flüchtlinge nach Plieningen gezogen. Manche Anwohner haben das eher kritisch beäugt. Zeit für ein paar Gespräche am Gartenzaun. Die Erkenntnis: Das Wohngebiet ist gespalten.

 
Bergtour bis Kirchenführung
Tag des offenen DenkmalsBergtour bis Kirchenführung

Die Seilbahn in Degerloch, die Franziskakirche in Birkach, die Martinskirche in Plieningen und die Ackergerätefabrik in Hohenheim haben eines gemeinsam: Es sind Denkmale, und sie sind am Sonntag für Besucher geöffnet.

 
Endlich einer von den Großen
Einschulung unterm FernsehturmEndlich einer von den Großen

Kurz bevor die Sommerferien rum sind, kommen 13 Kinder aus den Stadtbezirken Birkach, Plieningen, Sillenbuch und Degerloch zu Wort. Für sie geht die Schule demnächst zum ersten Mal los.

 
Leben retten seit 50 Jahren
Rotes Kreuz in PlieningenLeben retten seit 50 Jahren

1964 ist die Plieninger Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes gegründet worden. Das wird nun kräftig gefeiert. Die Lebensretter sind übrigens nicht nur für Plieningen zuständig, sondern auch für Birkach und Riedenberg.

 
Revolution mit 500 Filmen
Videothek in PlieningenRevolution mit 500 Filmen

In Plieningen hat Anfang der Achziger eine Videothek eröffnet – als eine der ersten auf den Fildern. Die Reaktionen der Leute waren verhalten, die Neugier war gleichwohl groß. Heute ist die Zahl der Videotheken überschaubar.

 
Tore stehen bald wieder offen
Zehntscheuer in PlieningenTore stehen bald wieder offen

Seit einem Jahr wird die Plieninger Zehntscheuer umgebaut und aufwendig saniert. Wenn alles nach Plan läuft, können die Bauarbeiten Ende des Jahres abgeschlossen werden.

 
Von Zumba bis Nordic Walking
Anmelden zu SportkursenVon Zumba bis Nordic Walking

Zumba, Nordic Walking, Qigong, Sport für ausländische Frauen – in den Bezirken Degerloch und Plieningen beginnen neue Kurse, es dürfte für alle Geschmäcker etwas dabei sein. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 
Die Stadt plant einen Asyl-Cup
Wettbewerb für FlüchtlingeStadt plant Asyl-Cup

Fußball kann etwas Ablenkung und Zerstreuung für Flüchtlinge in Deutschland bedeuten. Das Stuttgarter Sozialamt plant deshalb einen Asyl-Cup, bei dem sich Mannschaften aus verschiedenen Unterkünften messen können.

 
Das Wort Aufstieg ist tabu
Ringen beim KV PlieningenDas Wort Aufstieg ist tabu

Die Ringer des KV Plieningen starten am Wochenende in die neue Saison. Der neue Trainer Frank Bauer gibt sich zurückhaltend, was die Ziele angeht. Er will abwarten, wie sich seine Sportler auf der Matte präsentieren.

 
Landpolizist mit Großstadterfahrung
35 Jahre im DienstLandpolizist mit Großstadterfahrung

Olaf Daiß ist seit 35 Jahren bei der Polizei. Seit zwei Jahren leitet der 52-Jährige den Polizeiposten in Plieningen. Die Arbeit in der Stadtrand-Idylle ist geregelter, aber keinesfalls weniger oder ruhiger.