Stuttgart-21-ErörterungSSB äußert Zweifel an Planung
SSB nehmen Projektpartner in die Pflicht

Nach der scharfen Kritik von Projektgegnern an der geplanten Fildertrasse von Stuttgart 21 haben auch die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) am Donnerstag überraschend Zweifel an der vorgelegten Planung angemeldet.

 
Kritiker wollen Gutachter  direkt befragen
Stuttgart 21 auf den FildernKritiker wollen Gutachter direkt befragen

[21] Auf der Tagesordnung der Erörterung des Filderabschnitts von Stuttgart steht am Montag und Dienstag nächster Woche ziemlich unverdächtig „Planrechtfertigung“. Dahinter könnte sich aber weiterer Konfliktstoff verbergen.

 
Fahrgastzahlen spielen für die Bahn keine Rolle
Stuttgart-21-Erörterung auf den FildernFahrgastzahlen spielen für Bahn keine Rolle

[11] Bei der Erörterung der diversen Streckenvarianten auf den Fildern bleiben die Sutttgart-21-Projektplaner erneut Antworten schuldig. Just um die Frage, wie sich der Schienenverkehr am sinnvollsten verbessern lässt, ging es am Mittwoch bei der Erörterung.

 
Weitere Verzögerung wegen Gutachten droht
Stuttgart 21Weitere Verzögerung wegen Gutachten droht

[10] Ein überarbeitendes Gutachten zur Trasse zum Filderbahnhof könnte eine weitere Zeitverzögerung für die Bahn beim Bau von Stuttgart 21 bedeuten. Die Gegner sehen ihre Kritik bestätigt.

 
Schwarzer Tag für die Bahn
Kommentar zu Stuttgart 21Schwarzer Tag für die Bahn

[39] Die Erörterung wird für die Bahn zu einem Desaster. Schuld daran ist – sie selbst. An den von der Bahn propagierten Fertigstellungstermin von Stuttgart 21 – Dezember – 2021 glauben mittlerweile wohl nur noch die größten Optimisten, kommentiert Thomas Durchdenwald.

 
Fildertrasse muss in die Warteschleife
Erörterungsverfahren zu Stuttgart 21Erörterung wird zum Debakel

[33] Der Erörterungstermin für die Fildertrasse von Stuttgart 21 entwickelt sich für die Bahn zu einem Desaster: Nachdem nachgebesserte Pläne für S-Bahn-Netz und Lärmschutz nötig sind, droht sich das Verfahren zu verzögern.

 
26 Fotos
Erinnerung  an  den „schwarzen Donnerstag“
Montagsdemo gegen Stuttgart 21Teilnehmer fordern Aufklärung

[43] Die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 haben auf der Montagsdemo eine umfassende Aufklärung des Polizeieinsatzes vor vier Jahren gefordert.

 
Auf den Fildern verebbt die Wutbürger-Welle
Stuttgart 21Auf den Fildern verebbt die Wutbürger-Welle

[51] Vor einer Woche begann die Anhörung zur Feststellung der Bahnpläne für Stuttgart 21 im Filderbereich. Projektgegner und Bahnvertreter stehen sich unversöhnlich gegenüber, pflegen aber einen zivilen Umgang. Die meisten Zuhörerplätze blieben leer.

 
10 Fotos
Löschung der Mails abgeblasen
Mappus und der Schwarze DonnerstagMails werden noch nicht gelöscht

[39] Exklusiv Am Montag sollten die Mappus-Mails eigentlich ans Landesarchiv übergeben und im Staatsministerium gelöscht werden. Doch der Termin wurde kurzfristig abgesagt. Grund: der U-Ausschuss zum Polizeieinsatz fordert per Antrag Einsicht.

 
Die Feuerwehr kritisiert  das Brandschutzkonzept
Erörterung zu Stuttgart 21Feuerwehr kritisiert Brandschutzkonzept

[54] Wie sicher sind die Tunnel rund um den Flughafen? Diese Frage stand bei der S-21-Erörterung am Freitag im Mittelpunkt. Die Feuerwehr kritisierte den Brandschutz. Die Bahn verwies darauf, dass die geltenden Normen eingehalten werden.

 
Bagger räumen schon  das Baufeld
Fildertrasse von Stuttgart 21Bagger räumen schon das Baufeld

[29] Schon vor der Genehmigung für die Fildertrasse von Stuttgart 21 und den geplanten Fernbahnhof am Flughafen wird zwischen Ostfildern und dem Stuttgarter Stadtteil Plieningen das Baufeld der Hochgeschwindigkeitsstrecke frei geräumt.

 
Zeuge bestätigt Einfluss-Verdacht
Stuttgart 21Zeuge bestätigt Einfluss-Verdacht

[33] Aus Sicht von SPD und Grüne hat sich durch die Aussage eines Polizeibeamten im Untersuchungsausschuss zum harten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner der Verdacht der politischen Einflussnahme bestätigt.

 
Das Déjà-vu der Landwirtschaft
Erörterung zur FildertrasseDas Déjà-vu der Landwirtschaft

[18] Die Landwirtschaft auf den Fildern muss durch die Pläne für Stuttgart 21 nicht nur um den Verlust wertvoller Ackerflächen fürchten. Auch beim Öko-Ausgleich könnten die Bauern die Leidtragenden sein.

 
Ein Blick in das Genehmigungsschreiben vom Eisenbahn-Bundesamt
Grundwassermanagement bei Stuttgart 21Bundesamt glaubt nicht an Holzpfähle

[93] Die Bahn kann einen planungsrechtlichen Erfolg feiern: Die erhöhte Entnahme von Grundwasser bei der Stuttgart-21-Baustelle ist genehmigt. Das Eisenbahn-Bundesamt glaubt auch nicht, dass die Gründung des Bahnhofturms untersucht werden muss.

 
Projektkritiker enttäuscht über Genehmigung
S21-GrundwassermanagementProjektgegner enttäuscht über Genehmigung

[23] S21-Kritiker zeigen sich enttäuscht von der Genehmigung der siebten Planänderung für das Grundwassermanagement bei Stuttgart 21 durch das Eisenbahnbundesamt. Einen Fingerzeig für die Erörterung zur Fildertrasse sehen sie indes nicht.

 
Kein Persilschein für die Bahn
Kommentar zur Grundwasser-Genehmigung für S 21Ein Persilschein ist nicht verdient

[51] Das Eisenbahn-Bundesamt hat das Grundwassermanagement für Stuttgart 21 genehmigt. Das ist nicht nur für die Bahn eine gute Nachricht. Aber die Prüfer müssen weiterhin ein kritisches Auge auf den Konzern haben. Einen Persilschein hat die Bahn nicht verdient, meint der StZ-Lokalchef Holger Gayer.

 
Eisenbahnbundesamt genehmigt Planänderung
Grundwassermanagement Stuttgart 21Bundesamt genehmigt Bahn-Pläne

[24] Das Eisenbahnbundesamt hat die siebte Planänderung für das Grundwassermanagement bei Stuttgart 21 genehmigt. Es seien „keine erheblichen“ negativen Folgen der erhöhten Grundwasserentnahme zu befürchten, so die Behörde.

 
Leinfelden-Echterdingen pocht auf  Lärmschutz
Erörterung zur FildertrasseRathaus fordert Lärmschutz

[20] Beim Erörterungsverfahren für die Fildertrasse von Stuttgart 21 hat die Stadt Leinfelden-Echterdingen massiv auf einen besseren Lärmschutz für die betroffenen Bürger gedrängt. Die Bahn lehnt Zusatzausgaben bisher ab.

 
41 Fotos
Am Hauptbahnhof arbeiten die Archäologen
Baustellen in StuttgartBei Stuttgart 21 arbeiten Archäologen

[13] Statt der Bagger sind am Bauabschnitt 16 der Baugrube für den Bahnhofstrog die Archäologen am Werk. Hier wurde neben Resten eines römischen Ofens auch Spuren aus frühalamannischer Zeit gefunden.

 
Dunkle Wolken über dem Gleisgebirge
Stuttgart 21Der Kampf um den Denkmalschutz

[12] Der Info-Laden Stuttgart 21 auf der Prag will einen Teil der denkmalgeschützten Gleisanlagen und Bauwerke, die nach dem Bau von Stuttgart 21 einem neuen Quartier weichen sollen, erhalten.

 
5500 Einwände gegen Filder-Planung
Stuttgart 215500 Einwände gegen Filder-Planung

[17] Seit Montag laufen in Stuttgart die Verhandlungen rund um die Fildertrasse bei Stuttgart 21. Insgesamt liegen der Deutschen Bahn 5500 Einwände gegen ihre Pläne auf den Fildern vor.

 
 
Anzeige