Stuttgart 21Kuhn kritisiert Informationspolitik der Bahn scharf
Kuhn kritisiert Informationspolitik der Bahn scharf

Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) bestätigt eine Messung im Stuttgart-21-Grundwassermanagement mit einem erhöhten Wert – und fordert mehr Transparenz. Der Streit um die Qualität des Wassers in den blauen Rohren geht weiter.

 
Hoher Wert, hehre Worte
Kommentar zu Stuttgart 21Hoher Wert, hehre Worte

[26] Der Streit zwischen Eisenbahn-Bundesamt und dem S-21-Kommunikationsbüro offenbart Differenzen in der Informationspolitik. Ein Kommentar von StZ-Redakteur Thomas Durchdenwald.

 
Bahn sagt Nein, das EBA Ja
Stuttgart 21Die Bahn sagt Nein, das EBA Ja

[22] Gibt es eine Probe aus dem S-21-Grundwassermanagement, die erhöhte Werte aufweist? Auf diese Frage gibt es von der Bahn und dem Eisenbahn-Bundesamt unterschiedliche Antworten. Doch wer sagt die Wahrheit?

 
Interne Unterlagen freigegeben
Stuttgart 21Interne Unterlagen freigegeben

[31] Der S-21-Kritiker und Rechtsanwalt Eisenhart von Loeper hat Akteneinsicht in vertrauliche Dokumente durchgesetzt. Kritiker hegen angesichts der Vermerke des Kanzleramts den Verdacht unzulässiger Einflussnahme.

 
Stuttgart-21-Gegner fast überrollt
Wasserwerfer-ProzessStuttgart-21-Gegner fast überrollt

[95] Fast wären am Schwarzen Donnerstag in Stuttgart Gegner des Großprojekts Stuttgart 21 von einem Wasserwerfer überrollt worden. Dies berichtete ein Staffelführer der Polizei am Mittwoch vor dem Landgericht Stuttgart.

 
Untersuchung des Grundwassers unauffällig
Stuttgart 21Keine Beanstandung beim Grundwasser

[91] Nach ersten Überpüfungen des Eisenbahnbundesamts ist das im Zuge von Stuttgart 21 abgepumpte Grundwasser unauffällig. Gegner des Bahnprojekts hatten kritisiert, dass aus den Metallrohren rostiges Wasser in Boden und Neckar geleitet werde. 

 
Einmalige Chance
Kommentar zu Funden auf Stuttgart-21-BaustelleChance für das Gedächtnis der Stadt

[29] Die Entdeckungen auf der Baustelle des Durchgangsbahnhofs für Stuttgart 21 im Mittleren Schlossgarten häufen sich. Auch wenn die Bahn archäologischen Schwergang befürchten mag, müssen jetzt Experten an die Baugruben, meint StZ-Redakteur Thomas Durchdenwald.

 
7 Fotos
Experten sollen nur bei Funden kommen
S-21-Bauarbeiten im SchlossgartenExperten sollen nur bei Funden auf die Baustelle kommen

[3] Die Serie der archäologisch interessanten Funde im Zuge der S-21-Bauarbeiten im Mittleren Schlossgarten reißt nicht ab. Trotz der Entdeckungen ist eine ständige Begleitung der Stuttgart-21-Aushubarbeiten nicht geplant.

 
28 Fotos
Genehmigung für  A-8-Zufahrt
Stuttgart 21Bahn braucht weitere Genehmigung

[73] Weil die Lastwagen direkt von der A 8 zum Portal des Fildertunnels fahren sollen, will die Bahn eine eigene Autobahnausfahrt. Doch dafür muss der Planfeststellungsbeschluss geändert werden. Darauf pocht das Regierungspräsidium.

 
Frage nach Mitschuld bleibt offen
Stuttgart 21: Wasserwerfer-ProzessFrage nach Mitschuld bleibt offen

[27] Der Prozess zum Wasserwerfer-Einsatz in Stuttgart geht weiter: Die Einsatzfreigabe der Spezialfahrzeuge gilt laut einem Sachverständigen uneingeschränkt und ist auf keinen bestimmten Wasserdruck festgelegt. Außerdem ist klar geregelt, wer den Befehl für den Einsatz gibt.

 
Historische Öfen in S21-Baugrube entdeckt
Stuttgart 21Arbeiter entdecken historische Öfen

[12] Auf dem Baufeld des Durchgangsbahnhofs für Stuttgart 21 sind Arbeiter wieder auf einen Fund gestoßen. Dieses Mal traten historische Öfen zu Tage. Die Arbeiten am Projekt seien davon nicht betroffen, heißt es bei der Bahn.

 
7 Fotos
Bahn muss  Wasser   genauer prüfen
Stuttgart 21Bahn muss Wasser genauer prüfen

[136] Auch das Eisenbahnbundesamt schließt nicht mehr aus, dass das Wasser in den blauen Rohren des Stuttgart-21-Grundwassermanagements Rost enthält. Ob und wie viel soll nun genauer untersucht werden.

 
6 Fotos
Unsicher, ob Bodenfunde im Schlossgarten geborgen werden
Stuttgart-21-Baustelle im SchlossgartenWerden historische Funde geborgen?

[30] Laut dem Landesdenkmalamt gehören die Sandsteinplatten, die Anfang August im Mittleren Schlossgarten auf dem Baufeld für Stuttgart 21 entdeckt worden sind, zu einem offenen Kanal aus dem 17. Jahrhundert. Ob die Funde nur dokumentiert oder auch geborgen werden, ist offen.

 
7 Fotos
Stuttgart-21-Kritiker erstatten Anzeige
Streit um RostwasserS-21-Kritiker erstatten Anzeige

[107] Der Streit um den Rost in den Rohren des Grundwassermanagements beschäftigt jetzt auch die Justiz. Stuttgart-21-Kritiker haben nach Informationen der StZ bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen des Verdachts einer Umweltstraftat erstattet.

 
Diskussion um Trasseneröffnung
Neubaustrecke Wendlingen-UlmDiskussion um Trasseneröffnung

[229] Die Bundestags-Grünen fordern die Inbetriebnahme der Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm unabhängig von Stuttgart 21. Die Bundesregierung rechnet hingegen weiterhin mit einer gemeinsamen Fertigstellung.

 
6 Fotos
Sandsteinplatten könnten zu Kanal gehören
Baugrube für Stuttgart 21Steinplatten könnten zu Kanal gehören

[81] Bei dem Fund von Sandsteinplatten bei Grabungen für die Baugrube von Stuttgart 21 könnte es sich laut der Fachleute um Platten eines Kanals der ehemaligen Schlossgartenanlage handeln. Das teilte das Landesamt für Denkmalpflege am Dienstag in Stuttgart mit.

 
18 Fotos
Chaos im Hauptbahnhof bleibt aus
Stuttgart 21Chaos im Hauptbahnhof bleibt aus

[127] Der Abgang von der Ferngleisen zur S-Bahn am Stuttgarter Hauptbahnhof ist wegen anstehender Arbeiten für Stuttgart 21 gesperrt worden. Die Reisenden haben sich offensichtlich schnell auf die neue Situation eingestellt.

 
28 Fotos
Wartungsbahnhof bleibt vorerst im Park
Stuttgart 21Im Park wird weiter gewartet

[53] Der Umzug des Wartungsbahnhofs vom Stuttgarter Rosensteinpark nach Tübingen ist verschoben, der Neubau auch. Der Verkehrsminister und Tübingens OB wissen nichts davon. Und Tübinger Kleingärtner ärgern sich.

 
Künstler kritisieren  Vergabe der Schlossgartenbäume
Stuttgart 21Künstler kritisieren Vergabe der Schlossgartenbäume

[18] Schon vor zweieinhalb Jahren sind die Bäume gefällt worden, die dem neuen Tiefbahnhof weichen mussten – einige der Stämme sind aber nun so alt, dass sie für Kunstobjekte nicht mehr zu verwenden sind. Auch ärgern sich manche der Künstler über das Losverfahren, das Stadt, Land und Bahn angewandt haben.

 
4 Fotos
Fund stoppt Arbeiten nicht
Stuttgart 21Bahn setzt Arbeiten nach Fund fort

[35] Nach dem Fund der Sandsteinplatten gehen die Arbeiten auf der S-21-Baustelle im Mittleren Schlossgarten unbeeinträchtigt weiter. Weitere Grabungen soll es nächste Woche geben.

 
4 Fotos
Bahn: Keine Verzögerung bei Stuttgart-21-Baustelle
Steinplatten am Hauptbahnhof StuttgartBahn: Keine Verzögerung bei S 21

[28] Nach Angaben der Bahn verursacht der Fund mehrerer Sandsteinplatten auf der Stuttgart-21-Baustelle keine Verzögerungen. „Die Bauarbeiten gehen vollumfänglich weiter“, sagte der Projektsprecher Wolfgang Dietrich am Freitag.

 
 
Anzeige