Themenübersicht

Bundesliga

 
36 Fotos
Die Top-Transfers der Bundesliga
Von Lewandowski bis GinterDie Top-Transfers der Bundesliga

Die Fußball-Bundesliga startet am 22. August mit dem Spiel zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg in ihre 52. Spielzeit. Im Sommer haben die 18 Teams wie immer kräftig eingekauft. Wir zeigen die Top-Transfers der Vereine.

 
Kroos vom FC Bayern zu Real Madrid
Weltmeister verlässt MünchenKroos vom FC Bayern zu Real Madrid

Jetzt ist der Wechsel vom FC Bayern München zu Real Madrid perfekt: Der deutsche Nationalspieler und Weltmeister Toni Kroos verlässt Bayern für etwa 30 Millionen in Richtung Spanien und wird dort mit Weltstars wie Cristiano Ronaldo und Gareth Bale zusammenspielen.

 
Video
Lahm und Müller verlängern Verträge
FC Bayern MünchenLahm und Müller verlängern Verträge

Philipp Lahm geht beim FC Bayern in Rente: Der 30-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim Rekordmeister bis 2018. Auch Müller bleibt - sogar bis 2019.

 
Stockton bleibt in Ludwigsburg
BasketballStockton bleibt in Ludwigsburg

Nach Shawn Huff und Coby Karl hat auch Michael Stockton seinen Vertrag beim Basketball-Bundesligisten MHP Riesen Ludwigsburg verlängert. Der 25-jährige Spielmacher aus den USA avancierte in der vergangenen Saison zum Publikumsliebling.

 
Mandzukic auf dem Absprung
FC Bayern MünchenMandzukic auf dem Absprung

Dass Mario Mandzukic und Bayern-Trainer Pep Guardiola nie richtig warm geworden sind, ist kein Geheimnis. Jetzt erklärt der Stürmer auch offiziell, dass er an der Isar keine Zukunft mehr sieht.

 
TuS Metzingen reift zur Nummer eins
Handball-Bundesliga der FrauenTuS Metzingen reift zur Nummer eins

Der Club überholt in der württembergischen Bundesliga-Rangordnung die Göppinger Frauen und peilt mit Verstärkungen in der nächsten Saison einen Europapokalplatz an. Auch der Aufsteiger SG BBM Bietigheim erreicht mit dem Klassenverbleib sein Ziel.

 
Adam Hlousek wechselt zum VfB Stuttgart
Mittelfeldspieler aus NürnbergAdam Hlousek wechselt zum VfB

[39] Der Mittelfeldspieler Adam Hlousek wechselt für eine Ablösesumme von knapp 500.000 Euro vom 1. FC Nürnberg zum VfB Stuttgart. Der 25-Jährige hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben, teilte der VfB am Montagnachmittag mit.

 
Bayern-Trainer hat in Spanien geheiratet
Pep Guardiola unter der HaubeBayern-Trainer hat in Spanien geheiratet

[1] Sie sind seit mehr als 20 Jahren ein Paar und haben drei Kinder: Nun hat Bayern-Trainer Pep Guardiola seiner langjährige Lebenspartnerin Cristina Serra in Spanien das Ja-Wort gegeben.

 
„Der VfB ist eine absolute Größe“
Interview mit Joachim Schmidt„Der VfB ist eine absolute Größe“

[20] Der Aufsichtsratschef Joachim Schmidt spricht über alte Werte und neue Strukturen beim VfB Stuttgart, bewertet die Arbeit des Präsidenten Bernd Wahler und des Managers Fredi Bobic – und er lockert die Vorgabe der schwarzen Null in der Stuttgarter Bilanz.

 
FC Bayern stellt Antrag auf Einführung
TorlinientechnologieFC Bayern stellt Antrag auf Einführung

Der FC Bayern München hat bei der DFL die Einführung der Torlinientechnologie beantragt. Erst im März hatten sich Clubs der Bundesliga und der zweiten Liga gegen die Einführung entschieden. Der Antrag betrifft nur Vereine der ersten Liga.

 
Video
Der Dino bleibt der ersten Liga erhalten
HSV triumphiert in RelegationDer Dino bleibt der ersten Liga erhalten

Haarscharf hat sich der Hamburger SV vor dem Abstieg gerettet: Ein 1:1 im Rückspiel gegen Greuther Fürth reicht dem Bundesliga-Dino, die Relegation für sich zu entscheiden.

 
Angekommen im Handball-Olymp
SG BBM BietigheimAngekommen im Handball-Olymp

Die SG BBM Bietigheim hat den Aufstieg in die erste Handball-Bundesliga geschafft. Es ist der größte Erfolg in der Geschichte des Clubs. Mit Blick aufs Oberhaus sagt der Vorsitzende Claus Stöckle: „Wir wollen zumindest versuchen, konkurrenzfähig zu sein.“

 
Adler hat einen Bandscheibenvorfall
HSV in der RelegationAdler hat einen Bandscheibenvorfall

Steigt der Bundesliga-Dino wirklich ab? An diesem Sonntag muss die Hamburger alles geben, damit der HSV und nicht Greuther Fürth in der nächsten Saison in Liga eins spielt. Torhüter Adler wird definitiv nicht spielen: Er hat einen Bandscheibenvorfall.

 
Der Altmeister soll’s machen
VfB StuttgartVfB ist sich mit Veh so gut wie einig

[24] Beim VfB Stuttgart deutet alles darauf hin, dass Armin Veh wieder Trainer wird. Veh hat den Kontakt zum VfB Stuttgart immer gehalten. Doch beim Fußball-Bundesligisten gibt es auch Vorbehalte gegen den Meistermacher von 2007.

 
Ostwestfalen erstmals in der Bundesliga
Aufsteiger SC PaderbornOstwestfalen erstmals in der Bundesliga

Der SC Paderborn ist erstmals in die Bundesliga aufgestiegen. Die Ostwestfalen gewannen ihr Heimspiel gegen den VfR Aalen hauchdünn mit 2:1 und behaupteten damit am letzten Zweitliga-Spieltag den zweiten Tabellenplatz.

 
Zusammenarbeit mit Trainer Tuchel beendet
FSV Mainz 05Zusammenarbeit mit Trainer Tuchel beendet

Thomas Tuchel ist nicht länger Trainer des FSV Mainz 05. Die Zusammenarbeit habe "Stand heute" am Samstag geendet, sagte Manager Christian Heidel in Mainz.

 
33 Fotos
Erst die Schale, dann die Weißbierdusche
Meisterfeier beim FC BayernErst die Schale, dann die Weißbierdusche

"Es ist kalt. Und es brennt in den Augen", sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola nach seiner ersten Weißbierdusche. Kapitän Philipp Lahm hatte da die Meisterschale schon entgegen genommen - und seinem Trainer als Bierschutz gereicht.

 
Video
Nürnberg und Braunschweig steigen ab
HSV in der RelegationNürnberg und Braunschweig steigen ab

Für den 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig heißt es ab in die zweite Liga. Den Hamburgern dagegen reichte ein 2:3 (1:1) beim FSV Mainz 05, um sich den Relegationsplatz zu sichern.

 
12 Fotos
Der Stuttgarter Dreisatz
VfB-TrainerfrageDer Stuttgarter Dreisatz

[8] Der VfB Stuttgart stellt sich wieder die Trainerfrage. Der Fußball-Bundesligist verhandelt mit dem derzeitigen Trainer Huub Stevens, liebäugelt mit Armin Veh – und denkt doch an Thomas Tuchel.

 
Harnik fordert ein Umdenken
VfB StuttgartHarnik fordert ein Umdenken

[9] Nun ist der große VfB Stuttgart zum zweiten Mal in vier Jahren nur knapp dem Abstieg entkommen. „Eine beschissene Saison“, sagt Martin Harnik – und sieht den richtigen Zeitpunkt gekommen, um alles zu hinterfragen.