Themenübersicht

Wolfgang Schuster

 
Autohotels  im Neckarpark umstritten
Städtebau in StuttgartAutohotels im Neckarpark?

[2] Der Wirtschaftsausschuss im Gemeinderat diskutiert über zwei sogenannte Carloft-Hotels mit 158 und 246 Zimmern im Neckarpark, samt Tankstelle und McDonald’s. Die Mehrheit im Gemeinderat ist dagegen – was auch mit dem Namen Wolfgang Schuster zu tun hat.

 
Langes Warten auf den deutschen Pass
Einbürgerung in StuttgartImmer mehr wollen den deutschen Pass

Das Interesse unter ausländischen Mitbürgern am deutschen Pass steigt – dennoch ist im vergangenen Jahr 2013 die Zahl der Einbürgerungen gesunken. Es stellt sich die Frage: Warum eigentlich?

 
OB Fritz Kuhn muss endlich in die Bütt
Lokale Energiewende in StuttgartOB muss endlich in die Bütt

[1] Der grüne OB Fritz Kuhn hält zwar seit einem Jahr mit viel Energie die Stadt auf Trab – für die Energiewende hat er aber noch nicht allzu viel getan. Doch das Thema muss er jetzt angehen, kommentiert Thomas Faltin.

 
Kotz und Kuhn liefern sich Scharmützel
Haushaltsberatungen in StuttgartKotz und Kuhn gehen in den Ring

[2] Inhaltlich hat die erste Lesung des Stuttgarter Haushalts bisher noch nicht viel erbracht. Atmosphärisch dagegen geben die Etatberatungen schon mal einen Vorgeschmack auf den bevorstehenden Kommunalwahlkampf.

 
Weggefährten und Bürger nehmen Abschied
Trauerfeier für Manfred RommelWeggefährten nehmen Abschied

Rund 800 geladene Gäste in der Stiftskirche und 500 Bürger in der Domkirche St. Eberhard verfolgen die Feierlichkeiten für den verstorbenen Altoberbürgermeister Manfred Rommel.

 
Stilles Gedenken  an  Manfred Rommel
Kondolenzbuch für Stuttgarts Alt-OBStilles Gedenken an Manfred Rommel

Der Stuttgarter Alt-Oberbürgermeister Wolfgang Schuster und Ministerpräsident Winfried Kretschmann haben sich am Dienstag in das Kondolenzbuch für den verstorbenen Manfred Rommel eingetragen.

 
33 Fotos
Winfried Kretschmann und das Kabinett tragen sich ins Kondolenzbuch ein
Trauer um Manfred RommelKretschmann schreibt in Kondolenzbuch

Würdigung für den verstorbenen Manfred Rommel: Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Kabinettsmitglieder und der ehemalige Stuttgarter OB Wolfgang Schuster haben sich am Dienstag im Rathaus in das Kondolenzbuch für den Alt-OB eingetragen.

 
31 Fotos
Die Stuttgarter Oberbürgermeister und ihre Spuren in der Stadt
Sichtbares ErbeStadt-Spuren der Stuttgarter OBs

[1] Fünf Oberbürgermeister haben das städtebauliche und architektonische Bild der Stadt geprägt. Wir zeigen, welche Spuren sie hinterlassen haben.

 
13 Fotos
Drei Männer haben Stuttgart geprägt
Klett, Rommel, SchusterDrei Männer haben Stuttgart geprägt

Nur drei Oberbürgermeister hatte Stuttgart seit 1945 - umso stärker prägten Arnulf Klett, Manfred Rommel und Wolfgang Schuster die Politik und das Leben in der Landeshauptstadt.

 
18 Fotos
Ein Glücksfall für Stuttgart
Nachruf auf Manfred RommelEin Glücksfall für Stuttgart

[8] Stuttgarts früherer Oberbürgermeister und Politiker Manfred Rommel ist mit 84 Jahren verstorben. Er war ein großer liberal-konservativer Intellektueller und ein Glücksfall für die Stadt. Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Platz.

 
Ein Neustart   ist nötig
Kommentar zur Einbürgerung in StuttgartEin Neustart ist nötig

[2] Die Aktivitäten für mehr Einbürgerungen haben nachgelassen. Das sollte sich ändern. Jetzt wäre es an der Zeit, der Einbürgerungskampagne neues Leben einzuhauchen, meint StZ-Autor Mathias Bury.

 
Kuhn überprüft die Auslandsbeziehungen der Stadt
Stuttgart und seine PartnerstädteKuhn plant Bestandsaufnahme

[8] Braucht Stuttgart noch eine weitere Partnerstadt? Wenn ja, wo? Und welchen Nutzen haben die bereits bestehenden Beziehungen? OB Fritz Kuhn plant vor seiner Lodz-Reise eine Bestandsaufnahme in puncto Auslandsbeziehungen.

 
32 Fotos
Diskussion über Wasserwerfer gefordert
Stuttgart 21 und Schwarzer DonnerstagWasserwerfer-Diskussion gefordert

[76] Exklusiv Stuttgart-21-Gegner erinnern am Jahrestag des Schwarzen Donnerstags an die Ereignisse im Schlossgarten im Jahr 2010. Die Polizei hat den Tag noch nicht aufgearbeitet. Die Gewerkschaft sieht Klärungsbedarf.

 
Armes reiches Stuttgart
Kommentar zu Stuttgarts FinanzlageArmes, reiches Stuttgart

[7] Die Landeshauptstadt Stuttgart hat sich lange aufs Sparen konzentriert und ihre Infrastruktur dabei vernachlässigt. Das rächt sich nun, meint der StZ-Redakteur Jörg Nauke mit Blick auf die aktuellen Haushaltsberatungen.

 
10 Fotos
Sprühen, ja gerne – aber wo?
Graffiti in StuttgartSprühen, ja gerne – aber wo?

[11] Die Stadtverwaltung tut etwas für die Sprayer: Sie lässt Unterführungen besprühen und es gibt die Hall of Fame. Doch die Fläche reicht bei weitem nicht aus. Die StZ erinnert die Stadt an ein altes Versprechen – und sucht mit ihren Lesern nach Sprayerflächen.

 
Am Radweg scheiden sich die Geister
Radfahrer in KaltentalAm Radweg scheiden sich die Geister

[3] Einige Bürger halten den neuen Radweg für unnötig. Sie hätten eine Verlegung der Gleise bevorzugt. Dieses Anliegen wurde von den Verantwortlichen bei der Planung allerdings nicht bedacht.

 
12 Fotos
Die S-21-Baustelle stört   Kolping nicht
Stuttgart 21: Kolping-BildungswerkUnterricht neben dem Tunnelmund

[21] Das private Bildungsinstitut hat bei der Stadt wegen der Nutzung der früheren Neckarrealschule nachgefragt. Der Baulärm schreckt die Verantwortlichen nicht ab, auch die Stadt hat keine Bedenken.

 
Fritz Kuhn könnte Akzente setzen
Kommentar zum Welcome-Center in StuttgartFritz Kuhn könnte Akzente setzen

[20] Nach dem großen Lob, das Wolfgang Schuster allseits für seine Aktivitäten bekommen hat, könnte OB Fritz Kuhn mit dem Welcome-Center in Stuttgart einen eigenen Akzent setzen. Ein Kommentar.

 
4 Fotos
Schwarze Treppenhäuser im schneeweißen Bahnhof
Stuttgart 21Schwarze Treppen, weißer Bahnhof

[315] Die Stuttgart-21-Ausstellung steht weiter in der Kritik: Nach dem Streit um den nicht gewährten Zuschuss zur Neugestaltung wundern sich die Grünen jetzt über die Veränderung einer Animation. Sie zeigt schwarze Treppenhäuser im weißen Bahnhof.

 
Lieber Lenkungskreis!
Raidt schreibtLieber Lenkungskreis!

[6] Fritz Kuhn hat ein geniales Verkehrskonzept entwickelt. Jetzt muss man es nur noch verstehen, schreibt StZ-Kolumnist Erik Raidt nach einer Analyse des jüngsten Thesenpapiers des Großen Vorsitzenden.