GDL versichertKeine Bahnstreiks bis Anfang November
Keine Bahnstreiks bis Anfang November

Nach dem Lokführer-Streik am vergangenen Wochenende hatte die GDL angekündigt, für sieben Tagen nicht streiken zu wollen. Jetzt verlängert die Gewerkschaft die Verschnaufpause noch um ein paar Tage.

 
Erste Annäherung mit Lufthansa-Piloten
Cockpit ist zuversichtlichErste Annäherung mit Lufthansa-Piloten

Im Konflikt zwischen Lufthansa und der Pilotenvereinigung Cockpit ist es offenbar zu einer ersten Annäherung gekommen. Diese schließe aber weitere Streiks zunächst nicht aus.

 
Geprellte Fans wollen ihr Geld zurück
Insolventer KonzertveranstalterMinogue-Fans schauen in die Röhre

Der Berliner Konzertveranstalter Creative Events ist pleite. Nun werden viele Fans, die sich Tickets zu Konzerten von Kylie Minogue im Vorverkauf besorgt haben, auf ihren Eintrittskarten sitzen bleiben. Ticketverkäufer wie Eventim lehnen die Verantwortung ab.

 
„Ein risikoreiches Geschäft“
Interview zum Thema Ticketverkauf„Ein risikoreiches Geschäft“

Jens Michow ist Präsident des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft. Er erläutert im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung, warum heute lange Vorverkaufsfristen üblich sind, und warum es keine Absicherung gegen den Konkurs von Veranstaltern gibt.

 
Neuer Chef will verhandeln
Karstadt-KündigungenNeuer Chef will verhandeln

Sechs Karstadt-Häuser sollen 2015 geschlossen werden. Während Verdi ein tragfähiges Zukunftskonzept vermisst, will der neue Karstadt-Chef mit den Mitarbeitern über weitere Einschnitte sprechen.

 
Amazon schockiert Börse
Hoher Verlust, vage PrognoseAmazon schockiert Börse

Der rasante Expansionskurs von Amazon-Chef Jeff Bezos hat dem weltgrößten Online-Händler überraschend einen hohen Verlust beschert. Auch die Prognosen sind eher vage.

 
Schrumpfender Riese
Kommentar zur Karstadt-SanierungSchrumpfender Riese

[4] Die neue Führung wird Karstadt nicht gesund sparen können. Sie muss auch gezielt und ausreichend investieren, kommentiert StZ-Wirtschaftsredakteur Thomas Thieme.

 
Handelsexperte Fanderl muss Karstadt auf Kurs bringen
Deutschlands schwierigster HandelsjobFanderl muss Karstadt auf Kurs bringen

Er hat Erfahrungen bei Rewe und Wal Mart gesammelt. Doch jetzt wartet auf ihn die größte Herausforderung seines Berufslebens. Stephan Fanderl soll Karstadt nach jahrelangem Siechtum aus der Krise holen.

 
Management setzt den Rotstift an:   Aus für Karstadt  Stuttgart
Krise bei WarenhauskonzernAus für Karstadt-Filiale Stuttgart

[20] Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt will im kommenden Jahr sechs Häuser schließen – darunter die Filiale in Stuttgart. Das teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend mit. Nach Angaben von Arbeitnehmervertretern sollen zusätzlich rund 2000 Stellen gestrichen werden.

 
Mittelstand hat bei der IT-Sicherheit Nachholbedarf
Warnung des VerfassungsschutzpräsidentenNachholbedarf bei IT-Sicherheit

Digitalisierung und Vernetzung der Wirtschaft erhöhen das Risiko des Datendiebstahls. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tun zu wenig, um sensible Informationen zu schützen, warnt Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen.

 
850.000 Audi müssen in die Werkstatt
Airbag-Probleme bei A4850.000 Audi müssen in die Werkstatt

Audi ruft weltweit 850.000 Autos des A4 in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könnten Airbags bei Unfällen nicht auslösen. In Deutschland sind 150.000 Wagen von der Rückrufaktion betroffen.

 
Aufsichtsrat berät über Zukunft
KarstadtAufsichtsrat berät über Zukunft

Der Karstadt-Aufsichtsrat berät über die Zukunft der angeschlagenen Warenhauskette. Auch der Posten des Aufsichtsratschef steht auf der Agenda.

 
Karstadt-Eigner an Kaufhof dran
Interesse ungebrochenKarstadt-Eigner an Kaufhof dran

Karstadt-Eigner René Benko hat offenbar weiterhin Interesse daran, die Kaufhaus-Kette Kaufhof zu übernehmen. Der Kaufpreis solle bei 2,5 bis 2,7 Milliarden Euro liegen.

 
Daimler mit kräftigem Schub
Sparkurs ist erfolgreichDaimler mit kräftigem Schub

Daimler hat im dritten Quartal einen kräftigen Schub erhalten. Grund dafür sind neue Modelle, aber auch der selbst auferzwungene Sparkurs, der erfolgreich ist.

 
Gut in Fahrt  trotz Gegenwind
Kommentar zu DaimlerGut in Fahrt trotz Gegenwind

Der Daimler-Konzern profitiert derzeit davon, dass er weltweit auf allen wichtigen Märkten fest verankert ist, meint der StZ-Autoexperte Harry Pretzlaff.

 
Gewinneinbruch bei Tesco
GroßbritannienGewinneinbruch bei Tesco

Die Konkurrenz der deutschen Discounter Aldi und Lidl macht der größten britischen Supermarktkette Tesco dramatisch zu schaffen. Sie verzeichnet herbe Gewinneinbrüche.

 
Daimler verlangt Überarbeitung
Gesetz zur FrauenquoteDaimler verlangt Überarbeitung

[1] Um die geplante Frauenquote zu erreichen, suchen einige Großkonzerne verstärkt nach weiblichen Köpfen für ihren Aufsichtsrat. Daimlers Betriebsratschef hält die Quote für das Kontrollgremium jedoch für verfehlt - und wendet sich nun schriftlich an die Politik.

 
Kabel BW plant Tempooffensive
Unitymedia Kabel BWBreitbandanbieter verspricht mehr Tempo

[1] Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia Kabel BW will von November an die angebotenen Geschwindigkeiten im Internet erhöhen und ein eigenes Internetfernsehen auf den Markt bringen. Das Jahr 2014 war aber bisher auch von technischen Problemen geprägt.

 
Technik allein reicht nicht
Kommentar zu Kabel BWTechnologie allein genügt nicht

[2] Die Breitbandanbieter in Deutschland versprechen immer mehr Tempo, doch sie hinken beim Service hinterher. Wenn aber TV, Internet und Telefon von demselben Anbieter kommen, wird Verlässlichkeit zum Schlüsselargument, schreibt Andreas Geldner.

 
KabelBW plant Tempooffensive
Unitymedia KabelBWNetzanbieter verspricht mehr Tempo

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW will von November an die angebotenen Geschwindigkeiten im Internet erhöhen und ein eigenes Internetfernsehen auf den Markt bringen. Das Jahr 2014 war aber bisher auch von technischen Problemen geprägt.

 
Der große Bruder macht bei Tesla Kasse
Daimler verkauft BeteiligungGroßer Bruder macht bei Tesla Kasse

Der Verkauf der Beteiligung an dem Elektroauto-Pionier Tesla ist für den Stuttgarter Autobauer Daimler ein gutes Geschäft. Die Zusammenarbeit soll fortgesetzt werden.

 
 
Anzeige