Eiswelt in Degerloch Auf den Spuren von Heiko Fischer

Von Kein Autorenname vorhanden 

Mehr als 70 Nachwuchstalente aus Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und aus Italien waren angereist und haben am Wochenende drei Tage lang in der Eiswelt auf der Waldau ihr Können gezeigt. Anlass war der Heiko-Fischer-Pokal.

Dora Hus vom Mannheimer ERC Foto: Dural
Dora Hus vom Mannheimer ERC Foto: Dural

Degerloch - Vor 25 Jahren ist der Eiskunstläufer Heiko Fischer im Alter von nur 30 Jahren überraschend an Herzversagen gestorben. Am Wochenende fand ihm zu Ehren bereits zum 24. Mal der Heiko-Fischer-Pokal statt. Mehr als 70 Nachwuchstalente aus Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und aus Italien waren angereist und zeigten drei Tage lang in der Eiswelt auf der Waldau ihr Können.

In insgesamt acht Wettbewerben traten sie jeweils mit einem Kurzprogramm und einer Kür an. Der 14-Jährige Jonathan Hess vom Veranstalter tus Stuttgart Eissport holte sich dabei in der Klasse „männlicher Nachwuchs“ wie erwartet einen Favoritensieg. Anastasia Brotsmann vom TEC Waldau Stuttgart belegte beim „weiblichen Nachwuchs“ hinter der drittplatzierten Caroline Hess vom tus Stuttgart Eissport den vierten Rang. Alle Wettkampfergebnisse vom 24. Heiko-Fischer-Pokal gibt es im Internet unter www.4iceskating.org.

Sonderthemen