Kapitalumwandlung bei der LBBW Wandlung der Stillen Einlagen bei der LBBW perfekt

dpa, 07.12.2012 17:34 Uhr

Stuttgart - Die Hauptversammlung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat den Weg für eine stärkere Eigenkapitalbasis für das Institut frei gemacht. Das Aktionärstreffen gab grünes Licht für die Umwandlung der sogenannten Stillen Einlagen in hartes Kernkapital. Zunächst sollen zum 1. Januar rund 2,2 Milliarden Euro gewandelt werden, teilte Deutschlands größte Landesbank am Freitag in Stuttgart mit.

Kernkapital ist das Kapital, das in jedem Fall Verluste abfedern kann. Die Bank wurde während der Finanzkrise von ihren Eignern - Land Baden-Württemberg, Sparkassen und Stadt Stuttgart - mit einer milliardenschweren Finanzspritze gestützt. Als Konsequenz aus den Turbulenzen an den Finanzmärkten hatte die Bankenaufsicht neue Regeln für die Kreditinstitute erlassen, damit sie für eine neue Krise besser gewappnet sind.