Offenburg Polizeieinsatz wegen Plastikflasche im Supermarkt

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei in Offenburg musste in der Nacht ausrücken und das nur wegen einer Plastikflasche in einem Supermarkt. Ein Bewegungsmelder hatte verdächtige Veränderungen im Laden angezeigt. Am Ende stellten die Beamten die Flasche zurück ins Regal.

In Offenburg hat eine umgekippte Plastikflasche im Supermarkt zu einem nächtlichen Polizeieinsatz geführt. Foto: dpa
In Offenburg hat eine umgekippte Plastikflasche im Supermarkt zu einem nächtlichen Polizeieinsatz geführt. Foto: dpa

Offenburg - Eine Plastikflasche auf Abwegen hat in einem Supermarkt in Offenburg zum nächtlichen Polizeieinsatz geführt. Kurz nach Mitternacht habe der Bewegungsmelder eines Discounters verdächtige Veränderungen im Laden angezeigt, teilten die Behörden in der Stadt im Ortenaukreis am Mittwoch mit. Wegen des ausgelösten Alarms fuhr eine Streife einen Einsatz. Bei den Ermittlungen im Supermarkt entpuppte sich der vermeintliche Einbrecher aber als Wasserflasche, die in der Nacht vom Regal gefallen war. „Die Beamten stellten den Ausreißer wieder zu den Seinen“, teilte die Polizei mit.