Premiere in Baden-Württemberg Apple plant offenbar Landesdebüt im Breuningerland

Von Hildegund Oßwald 

Der erste Apple-Store im Südwesten soll im Herbst im Breuningerland eröffnen. Einen weiteren dürfte es in Stuttgart geben – die Frage ist nur wo.

In der Region könnte ein Apple-Store eröffnen. Foto: dpa 13 Bilder
In der Region könnte ein Apple-Store eröffnen.Foto: dpa

Stuttgart - Der amerikanische Computerkonzern Apple ist auf der langen Suche nach einem Standort in der Region Stuttgart offenbar erstmals fündig geworden. Nach Informationen der Stuttgarter Zeitung soll der erste Apple-Store in Baden-Württemberg im Herbst im Breuningerland in Sindelfingen eröffnen. Der Laden würde mit rund 700 bis 800 Quadratmetern als große Hauptfiliale geführt werden. Damit dürften auch die im Internet aufgetauchten Stellenausschreibungen für Stuttgart erklärt sein, die in der Fangemeinde jüngst für Aufregung gesorgt und den Eröffnungsgerüchten neue Nahrung gegeben hatten.

Das vom Marktführer ECE betriebene Ladenzentrum hat offensichtlich wegen seiner hohen Frequenz mit nach früheren Angaben durchschnittlich rund 20 000 Besuchern pro Tag und wegen seines durch den Autobahnanschluss begünstigten großen Einzugsgebiets bis zum Bodensee das Rennen gemacht. Zudem wird das Shoppingcenter zurzeit umgebaut und umstrukturiert, was Apple die größten eigenen Gestaltungsmöglichkeiten gibt.

Der Computerkonzern, der mit seien Produkten Kultstatus genießt und auf einer großen Erfolgswelle schwimmt, gilt in Maklerkreisen als absolut kompromissloser Kunde, wenn es um Ladenzuschnitt und Lage geht. „Der Preis spielt dann keine Rolle mehr“, sagt ein Branchenkenner

Standortsuche hat sich lang hingezogen

Wegen der hohen Ansprüche hat sich die Standortsuche auch jahrelang hingezogen. Und wohl deshalb hat der Konzern auch noch keine Stuttgarter Adresse. Es gilt aber als sicher, dass Apple neben Sindelfingen noch einen weiteren Laden oder gar weitere Läden in Stuttgart plant. Der Konzern, der bisher in Deutschland nur an wenigen Standorten wie Hamburg, Dresden, Frankfurt, München, Augsburg, Oberhausen und Sulzbach präsent ist, hütet seine Expansionspläne wie ein Staatsgeheimnis und verdonnert auch Vermittler wie Vermieter zu absolutem Stillschweigen unter hoher Vertragsstrafe.

Deshalb findet sich auch niemand, der die geplante Ladeneröffnung in Sindelfingen offiziell bestätigen will. Apple schweigt, und in der Zentrale der ECE in Hamburg räumte man auf Anfrage lediglich ein, dass man mit Apple auch über eine Filiale in dem neu entstehenden Einkaufszentrum Milaneo an der Wolframstraße in Gesprächen sei. Schließlich ist Apple bereits Mieter in mehreren Einkaufszentren der ECE. Und es gehört wiederum zum Geschäftskonzept der ECE, die Mieter möglichst für weitere Standorte zu verpflichten. In der Innenstadt halten sich dagegen Gerüchte, dass es Apple unbedingt auf die Königstraße drängt.

Gerücht über Standort an der Königstraße hält sich

Besonders ins Blickfeld sind dabei die an den Schlossplatz grenzenden Gebäude 9 und 11–15 geraten. Das Haus 9 gehört der Württembergischen Lebensversicherung und soll nach dem Auszug der Commerzbank im Erdgeschoss für Handel und Gastronomie umgebaut werden. Es heißt, der Denkmalschutz, zu dem unter anderem laut Behörde die Arkaden wie auch Gitter vor den Fenstern gehören, habe Apple abspringen lassen. Die Eigentümerin weicht Fragen aus und betont: „Es ist geplant, dass im Frühjahr 2013 zwei Mieter einziehen.“

Auch bei der Commerzbank, die ihre Filialen im Gebäude 11–15 konzentriert, will man Apple-Gerüchte nicht kommentieren. „Wir haben die Räume aktuell zusammengelegt und bezogen, und das soll auch so bleiben“, sagt eine Sprecherin der Bank.

  Artikel teilen
8 KommentareKommentar schreiben

ha: Ach ben, du warst doch der Erste aus unserer Klasse, der ein IPhone hatte ;)

HIPSTER ALARM!: Na super. Die ganzen Hipsters vor der Haustür haben mir jetz noch gefehlt. Ich zieh weg samt Android Phone und Microsoft Windows PC.

Kunde in Ekstase: endlich wird auch in Stuttgart überteuertes, in China produziertes Obst verkauft. Ich bin so glücklich, jetzt lebe ich nicht mehr in der Provinz.

Übernachtung: Gebe es da nicht einen besseren Standort wo man auch schön Übernachten kann wenn mal wieder ein neues Produkt dieser Firma ansteht? Man möchte ja dann auch in Ruhe schlafen können und nicht den Lärm der Autobahn haben....

Apfelbaum: Na ist doch leicht. Gerber oder Caleido oder ins Gebäude der neuen 'Bücherei'. Da wächst alles schön zusammen und einkaufen geht noch hipper und leichter von statten.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.