Stuttgart-Bad Cannstatt Feuerwehr befreit Baby aus verschlossenem Auto

Von SIR 

Ein Säugling befindet sich in einem stark aufgeheizten Auto, als sich das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts nicht mehr öffnen lässt. Die Feuerwehr eilt zur Hilfe und rettet das Baby.

Ein Säugling befindet sich in einem stark aufgeheizten Auto, als sich das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts nicht mehr öffnen lässt. Die Feuerwehr eilt zur Hilfe und rettet das Baby. Foto: dpa
Ein Säugling befindet sich in einem stark aufgeheizten Auto, als sich das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts nicht mehr öffnen lässt. Die Feuerwehr eilt zur Hilfe und rettet das Baby. Foto: dpa

Stuttgart-Bad Cannstatt - Feuerwehrbeamte haben am Sonntagabend auf einem Parkplatz vor dem Mercedes-Benz-Museum in Bad Cannstatt ein Baby aus einem verschlossenen Fahrzeug befreit.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete, parkte eine junge Familie ihr Auto auf dem Parkplatz. Aufgrund eines technischen Defekts verschloss sich das Fahrzeug von selbst. Die junge Familie konnte das Auto nicht mehr öffnen. Im Inneren des durch die starke Sonneneinstrahlung aufgeheizten Autos saß der einen Monat alte Säugling.

Da die Familie keinen Zweitschlüssel bei sich hatte, rief der Vater des Babys über den Notruf 112 die Feuerwehr. Diese schickten daraufhin ein Spezialfahrzeug der Berufsfeuerwehr zum Öffnen der Türen und einen Rettungswagen der Werkfeuerwehr von Daimler.

Die Feuerwehrbeamten öffneten das Auto binnen weniger Minuten mit Spezialwerkzeug und konnten somit das Baby aus dem überhitzten Fahrzeug befreien. Zur Sicherheit wurde der Säugling von einem Notarzt untersucht, welcher keine gesundheitlichen Schäden feststellen konnte.

Sonderthemen