Stuttgarter Kickers Grüttner sorgt für Kickers-Punkt gegen Schlusslicht Darmstadt 98

Von dpa 

Im GaZi-Stadion kommen die Kickers gegen Schlusslicht Darmstadt 98 nicht über ein 1:1 hinaus. Marco Grüttner trifft in der 89. Minute zum Ausgleich.

Im GaZi-Stadion kommen die Kickers gegen Schlusslicht SV Darmstadt 98 nicht über ein 1:1 hinaus. Torjäger Marco Grüttner (links) trifft in der 89. Minute zum Ausgleich. Foto: Pressefoto Baumann
Im GaZi-Stadion kommen die Kickers gegen Schlusslicht SV Darmstadt 98 nicht über ein 1:1 hinaus. Torjäger Marco Grüttner (links) trifft in der 89. Minute zum Ausgleich.Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Auch im ersten Spiel unter Interimstrainer Guido Buchwald hat Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers nicht gewinnen können. Am Samstag kamen die Schwaben gegen Schlusslicht SV Darmstadt 98 zu einem 1:1 (0:0).

In der ersten Halbzeit sahen die 3500 Zuschauer zwar eine leicht überlegene Stuttgarter Mannschaft, die sich aber kaum zwingende Torgelegenheiten erspielen konnte. Im zweiten Durchgang wurde Darmstadt stärker und schaffte durch Danny Latza (71.) nach einem zu kurz abgewehrten Eckball die Führung. Danach setzte Stuttgart alles auf eine Karte und kam kurz vor Schluss durch Marco Grüttner (89.) noch zum Ausgleich.

Weltmeister Buchwald coacht die Stuttgarter, seit Trainer Dirk Schuster am vergangenen Montag entlassen worden war. Durch das am Ende glückliche Remis unter seiner Regie hielt die sieglose Serie auch im siebten Spiel hintereinander an. Doch der eine Punkt genügte, um die Abstiegsränge zu verlassen. Die Schwaben kletterten auf Platz 17., Darmstadt bleibt Letzter.

 

  Artikel teilen
1 KommentarKommentar schreiben

Blaue Götter, bitte aufwachen!: Die ersten Spiele waren noch von der Aufstiegseuphorie getragen, die längst verflogen ist. Es ist leicht für die Gegner, sich auf das Spiel der Blauen einzustellen. Das Team hatte in der vergangenen RL-Saison so viele Erfolgserlebnisse und hat jetzt natürlich keinerlei Erfahrungen im 3. Liga-Abstiegskampf. Und vor allem: Die jetzige Mannschaft ist ein etwas 'getuntes' RL-Team, das reicht für die 3. Liga qualitativ einfach nicht.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.