Irritierender Wahlaufruf der CDU Wolf ist seiner Zeit voraus

Von StZ 

Ein Brief des CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf irritiert derzeit etliche Bürger, denn darin ruft er auf, an „diesem Sonntag“ zur Wahl zu gehen und der CDU die Stimme zu geben. Die Landtagswahl ist aber erst am 13. März.

Der CDU-Vormann Guido Wolf auf Wahlkampftour – manchmal etwas zu flott. Foto: dpa
Der CDU-Vormann Guido Wolf auf Wahlkampftour – manchmal etwas zu flott.Foto: dpa

Stuttgart - Seiner Zeit voraus ist der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Guido Wolf – das allerdings in einer Weise, die für erhebliche Irritationen sorgt. Derzeit wundern sich nämlich zahllose Empfänger eines Briefes von Guido Wolf über dessen Aufforderung: „An diesem Sonntag ist Landtagswahl“, schreibt er da. „Gehen Sie bitte am Sonntag zur Wahl und geben Sie Ihre Stimme der CDU“. Da wäre der Wahlbürger freilich falsch beraten, denn am Sonntag sind nirgends Wahlkabinen aufgebaut, jedenfalls nicht in Baden-Württemberg.

Der 13. März ist nämlich der Tag der Wahl; auch das ein Sonntag, aber halt nicht der kommende. Die CDU-Post ist zu früh rausgegangen. In dem Brief ist durchaus zu lesen, dass es „am 13. März“ um Themen gehe, „die in der Landespolitik entschieden werden: Gymnasien und Realschulen statt Gemeinschaftsschulen“ – und so weiter. Es komme auf jede Stimme an, weiß Wolf. Er führe einen schweren Wahlkampf, hat er angesichts der für die CDU herben Umfragewerte schon gesagt. Solche Pannen machen ihn nicht einfacher.

Hier geht's zur aktuellen Wahlprognose der dpa.