Kreis Böblingen Kinder spielen mit Feuerwerk und verursachen Brand

Von bpu 

In Steinenbronn im Kreis Böblingen haben offenbar spielende Kinder einen Brand verursacht. Aufmerksame Nachbarn alarmierten die Feuerwehr.

In Steinenbronn im Kreis Böblingen musste die Feuerwehr zu einem Brand ausrücken. Foto: dpa
In Steinenbronn im Kreis Böblingen musste die Feuerwehr zu einem Brand ausrücken. Foto: dpa

Steinenbronn - In Steinenbronn (Kreis Böblingen) hat es im Bereich eines Zweifamilienhauses gebrannt. Offenbar hatten spielende Kinder den Brand ausgelöst. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Gegen 19.30 Uhr entdeckten Nachbarn eine starke Rauchentwicklung aus der ein offenes Feuer entstand. Sie klingelten sofort an den beiden Wohnungstüren des Hauses und konnten einen Bewohner alarmieren, der daraufhin das Haus verließ. Die Bewohner der zweiten Wohnung waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Der Brand konnte durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Steinenbronn gelöscht werden.

Laut Polizei haben wohl zwei sieben- und neunjährige Mädchen sowie ein zehn Jahre alter Junge mit Kleinstfeuerwerk, so genannten Bodenwirbeln, gespielt. Ein solcher Wirbel sei dabei offenbar in einen Schacht gefallen, der an einen Heizungsraum angrenzt und zu brennen begann.

Das Feuer breitete sich schließlich im Heizungsraum aus. Der Raum, samt der Luftwärmepumpe darin, brannte vollständig aus. Das Wohnhaus blieb vollständig intakt. Die Höhe des entstandenen Schadens kann bislang noch nicht beziffert werden.