Fritz KuhnStuttgarter Oberbürgermeister

Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) ist der Oberbürgermeister der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Kuhn war von 2000 bis 2002 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und von 2005 bis 2009 Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion. Alle Infos zu Fritz Kuhn sowie Bilder und Videos finden Sie auf unserer Themenseite.

 
Lange Leitung in Stuttgart
Kommentar zum BreitbandausbauLange Leitung in Stuttgart

Noch ist die ganz große Begeisterung für das Thema Ausbau der digitalen Infrastruktur im Rathaus nicht zu erkennen. Dabei birgt die Herausforderung auch Chancen, meint StZ-Redakteur Christian Milankovic.

 
Die Fahrradstadt  macht Fortschritte
Studie des ADACFahrradstadt macht Fortschritte

[2] Eine Erhebung des ADAC bescheinigt Stuttgart im Vergleich mit anderen Großstädten einen Top-Platz – mit Durchschnittswerten. Der Fahrradbeauftragte der Stadt ist erstaunt über das Ergebnis.

 

45 Fotos
Stuttgart  ist die  Weinhauptstadt Deutschlands
Kuhn eröffnet 38. WeindorfStuttgart ist die Weinhauptstadt

[1] Am Nachmittag eröffnete Oberbürgermeister Fritz Kuhn im Beisein seines Vorgängers Wolfgang Schuster und von Landwirtschaftsminister Alexander Bonde im Hof des Alten Schlosses das 38. Weindorf.

 
Reich wird man als Aufsichtsrat nicht
Tochterunternehmen der Stadt StuttgartReich wird man als Aufsichtsrat nicht

[1] In den städtischen Tochterunternehmen sitzen Bürgermeister und Stadträte als Aufpasser. Das Salär ist gering. Nicht immer können die Aufsichtsratsposten freilich ausschließlich nach Kompetenz und Zuständigkeit vergeben werden.

 
Kuhn und Schmid wollen spenden
Ice Bucket ChallengeKuhn und Schmid wollen spenden

Schon Winfried Kretschmann hatte darauf verzichtet, sich im Rahmen der Ice Bucket Challange mit Eiswasser zu überschütten. Baden-Württembergs Finanziminister Nils Schmid und Stuttgarts OB Fritz Kuhn wollen ebenfalls lieber spenden. 

 
High-Speed-Internet wird noch dauern
Fritz Kuhn bei Mackevision aus StuttgartInternet-Ausbau wird noch dauern

Der Stuttgarter OB Fritz Kuhn lobt die Computeranimationsbranche als relevanten Wirtschaftsfaktor. Doch der Ausbau des High-Speed-Internets wird wohl noch dauern. Das Thema macht Fritz Kuhn nicht zur Chefsache.

 
29 Fotos
OB Kuhn heißt Flüchtlinge willkommen
Unterkunft in PlieningenKuhn heißt Flüchtlinge willkommen

Die ersten Systembauten zur Unterbringung von Asylbewerbern sind fertig – 40 Menschen sind bereits eingezogen. Das Engagement in Plieningen ist groß.

 
41 Fotos
OB Kuhn in Flüchtlings-Unterkunft
Systembauten in PlieningenOB Kuhn in Flüchtlings-Unterkunft

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Dienstag die ersten sogenannten Systembauten für Flüchtlinge in Stuttgart-Plieningen besucht. Insgesamt werden 1038 neue Plätze für Flüchtlinge geschaffen.

 
Höheres Fixgehalt und weniger Boni für  SWSG-Chefs
Städtebau in StuttgartBoni der SWSG-Chefs reduziert

[3] Das Gehalt des Führungsduos der städtischen Wohnungsbaugesellschaft in Stuttgart wird neu gestaffelt. Die hohen Boni von mehr als 50 Prozent auf das Jahresgehalt hatten Kritik ausgelöst.

 
Das erste Viertele geht weiter nur an geladene Gäste
38. Stuttgarter WeindorfErstes Viertele geht an geladene Gäste

[3] Von Mittwoch an können auf dem Stuttgarter Weindorf mehr als 500 Weine aus Baden und Württemberg probiert werden. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die offizielle Eröffnung auch diesmal nur vor geladenen Gästen stattfinden.

 
OB Kuhn eröffnet Asylheim
Flüchtlinge in PlieningenOB Kuhn eröffnet Asylheim

Mit großem Brimborium wird das neue Asylheim in Plieningen nächste Woche eröffnet. Der Oberbürgermeister Fritz Kuhn persönlich macht dann seine Aufwartung. Die Flüchtlinge ziehen im September ein.

 
Früherer Fassanstich in der Kritik
Volksfest in StuttgartFrüherer Beginn in der Kritik

[5] Aufsichtsräte der Veranstaltungsgesellschaft stellen klar: Die Vorverlegung der Wasen-Eröffnungsfeier von Freitagabend auf den Nachmittag habe im Gremium keine Mehrheit gefunden. Die Debatte über die Sinnhaftigkeit der Vorverlegung ist wohl nicht sehr harmonisch gelaufen.

 
OB behält sich das Recht auf den ersten Schluck vor
Cannstatter VolksfestDer OB trinkt den ersten Schluck

Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn vollzieht den Fassanstich am Cannstatter Volksfest auf dem Wasen schon am Nachmittag – allerdings ohne Fernsehen, aber das bedauert auch niemand.

 
Liebe Tantra-Masseurin!
Raidt schreibtLiebe Tantra-Masseurin!

[6] Der Tantramassageverband wendet sich in einem Brandbrief an OB Kuhn: Bei Tantramassagen stehe nicht der Sex im Vordergrund, sie seien eine Kulturleistung. StZ-Kolumnist Erik Raidt sieht das genauso.

 
OB Kuhn will 17 Bäume retten
Neubau der Cranko-BallettschuleOB Kuhn will Bäume retten

[8] In einem Brief an den Landes-Finanzminister Nils Schmid (SPD) fordert Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne), auf nicht notwendige Rodungen bei dem Neubau am Urbansplatz zu verzichten.

 
5 Fotos
Ein Armutszeugnis für Stuttgart
Kommentar zum RotlichtviertelArmutszeugnis für Stuttgart

[1] Die Verwaltung erweckt nach wie vor nicht den Eindruck, die Altstadt in Stuttgart retten zu wollen. Dabei könne man schon mit stärkeren Kontrollen und einer städtebaulichen Aufwertung etwas Abhilfe schaffen, kommentiert der StZ-Redakteur Jörg Nauke.

 
5 Fotos
Rotlichtbezirk: die Klagen werden lauter
Rotlichtbezirk in der Stuttgarter AltstadtStadt soll härter durchgreifen

[7] OB Fritz Kuhn hat für den Herbst ein ämterübergreifendes Konzept angekündigt, mit dem die Elendsprostitution bekämpft werden soll. Bisher tut sich die Verwaltung schwer, gegen illegale Betriebe vorzugehen. Anwohner schlagen Alarm.

 
Tantraverband appelliert an OB
Vergnügungssteuer in StuttgartTantraverband appelliert an OB

Der Stuttgart Rathauschef soll die Massagesalons von der Vergnügungssteuer befreien, fordert der Tantraverband. Die Leistungen seien „im therapeutischen, sozialen oder kulturellen Bereich anzusiedeln“.

 
Stromehe beginnt mit Gang vor Gericht
Stuttgarter Strom- und GasnetzeStromehe beginnt mit Gang vor Gericht

Die Stadtwerke Stuttgart und die EnBW haben am Freitag den Kooperationsvertrag für den gemeinsamen Betrieb des Strom- und Gasnetzes in Stuttgart unterschrieben. Streit gibt es aber beim Hochspannungsnetz – da droht der Rechtsweg.

 
Wiedereröffnung im Oktober 2015?
Fernsehturm StuttgartEröffnung im Oktober 2015?

[7] Zum ersten Mal nennt der SWR einen konkreten Termin für die Wiedereröffnung des Fernsehturms. Für die gastronomischen Betriebe in dem Stuttgarter Wahrzeichen gibt es schon interessierte Bewerber.