WilhelmaAktuelle Nachrichten, Bilder und Informationen

Die Wilhelma in Stuttgart-Bad Cannstatt ist der einzige zoologisch-botanische Garten Deutschlands. Aufgrund der Kombination aus Zoo, botanischem Garten und historischem Park ist er weltweit einzigartig. Heute gilt sie als zweitgrößter Zoo Deutschlands mit fast 10.000 Tieren und ungefähr 1000 Arten. Vom Menschenaffenhaus über das Insektarium und das Amazonienhaus bis zum Aquarium bietet die Wilhelma vieles zum Sehen und ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle Generationen.

 
Palmen fliegen durch die Luft
Wilhelma in StuttgartPalmen fliegen durch die Luft

Von ihrem Winterquartier sind 20 Chinesiche Hanfpalmen am Mittwoch auf die Subtropenterrassen der Wilhelma "geflogen" - schließlich sind sie mit 700 Kilo echte Kaventsmänner.

 
Schildkröten beziehen beste Sonnenlage
Wilhelma StuttgartSchildkröten beziehen beste Lage

Zuletzt fristeten sie ein Schattendasein, doch jetzt haben die europäischen Landschildkröten in der Wilhelma eine neue Anlage bekommen. 50.000 Euro hat sie gekostet, ermöglicht wurde sie durch Spenden.

 
9 Fotos
Als Tierarzt in Namibia unterwegs
Von Stuttgart nach AfrikaAls Tierarzt in Namibia unterwegs

Früher war Wolfram Rietschel für die Gesundheit der Wilhelma-Tier zuständig. Im Ruhestand bringt der Tierarzt sein Fachwissen im Ausland ein. Beim 50-Jahre-Jubiläum der Grimminger-Stiftung berichtet er über seine Erfahrungen.

 
5 Fotos
Ein pralles Programm rund ums Ei
Ostern in der WilhelmaEin pralles Programm rund ums Ei

Ei, Ei, Ei - was schlüpft denn da? Über die Ostertage dreht sich in der Stuttgarter Wilhelma einmal mehr alles um Eier, Hasen und kleine Lämmer. In der Wilhelmaschule können junge Besucher jede Menge zum Thema Nachwuchs aus dem Ei lernen.

 
4 Fotos
Mini-Klammeraffe Paco hält sich gut fest
Stuttgarter WilhelmaKlammeraffe Paco hält sich gut fest

Fest an seine Mutter geklammert erkundet Affenbaby Paco sein Gehege in der Stuttgarter Wilhelma. Für ihn und seine Verwandten in freier Wildbahn gilt: Klammern ist überlebenswichtig.

 
6 Fotos
Frühlingsgefühle im Eisbärengehege
Wilhelma in StuttgartFrühlingsgefühle im Eisbärengehege

Die Eisbärin Corinna zeigt in der Wilhelma in Stuttgart zunehmend Interesse an ihrem neuen männlichen Partner Yoghi. Der soll der Bärin über den Tod ihres bisherigen Partners Anton hinweghelfen.

 
6 Fotos
Happy End bei Corinna und Yoghi
Eisbären in der WilhelmaHappy End bei Corinna und Yoghi

Erst hat die Stuttgarterin Corinna den Münchner Yoghi ein wenig zappeln lassen, doch am Ende haben wohl die Frühlingsgefühle bei den Eisbären in der Wilhelma gesiegt. Jetzt sind die beiden auf der Anlage vereint und die Stuttgarter hoffen auf ein "Happy End" mit Folgen.

 
3 Fotos
Auf dem Dach wird kräftig geklappert
Neuer Storch in der WilhelmaAuf dem Dach wird kräftig geklappert

Es klappert wieder auf dem Dach der Damaszenerhalle in der Stuttgarter Wilhelma. Die Storchenwitwe hat einen neuen Partner gefunden. Gemeinsam wird am Nest gebaut, in dem von Mai an kleine Störche sitzen könnten.

 
Video163 Fotos
Hier tut sich was im Zoo
Wilhelma in StuttgartHier tut sich was im Zoo

Ob niedliche Tierbabys oder neue Bewohner, in der Wilhelma ist stets etwas los. Wir zeigen Ihnen den Nachwuchs und die Neuzugänge im Stuttgarter Zoo.

 
3 Fotos
Ein Vogel wie aus einer anderen Zeit
Blaukehlguane in der WilhelmaEin Vogel wie aus einer anderen Zeit

Mit dem Blaukehlguan-Pärchen sind in der Stuttgarter Wilhelma zwei urzeitlich-schräge Vögel eingezogen. Die Kletterkünstler bewegen sich frei im Amazonienhaus und "pfeifen" auf das Gezwitscher ihrer Artgenossen.

 
11 Fotos
Eisbärdame Corinna lässt Yoghi bislang abblitzen
Wilhelma StuttgartCorinna lässt Yoghi bislang abblitzen

[1] Der Münchner würde ja schon gerne, doch die Stuttgarterin ziert sich. Noch funkt es nicht so richtig zwischen dem bayerischen Eisbären Yoghi und der Eisbärdame Corinna.

 
10 Fotos
Eisbärenbabys locken 10 500 Besucher
Tierpark Hellabrunn10 500 wollen die Eisbären sehen

Die kleinen Eisbären-Zwillinge haben am Samstag rund 10 500 Menschen in den Münchner Tierpark Hellabrunn gelockt. Wer die Bilder vom Eisbären-Nachwuchs sieht, weiß auch, warum ...

 
Video36 Fotos
Das sind Yoghis Junge
Eisbärbabys in HellabrunnSo niedlich sind Yoghis Junge

Seit kurzem leistet Eisbärenmann Yoghi der verwitweten Wilhelma-Eisbärin Corinna Gesellschaft. Währenddessen wagen in Yoghis bayerischer Heimat seine Zwillinge ihre ersten Schrittchen im Freien.

 
3 Fotos
Die Magnolien sind früh dran
Wilhelma in StuttgartDie Magnolien sind früh dran

[1] Der milde Winter und das ungewöhnlich warme Wetter der vergangenen Tage sorgen dafür, dass die Magnolien in der Wilhelma ihre eleganten Blüten in diesem Jahr besonders früh öffnen.

 
Liebesgrüße aus München
Eisbären in der WilhelmaLiebesgrüße aus München

Nach dem Tod von Eisbär Anton hat Corinna allein in ihrer Anlage in der Wilhelma gelebt. Pünktlich zum Frühling ändert sich das: Aus dem Tierpark Hellabrunn ist Eisbär Yoghi nach Stuttgart gekommen.

 
4 Fotos
Sechs Ferkel auf einen Streich
Wilhelma Stuttgart Sechs Ferkel auf einen Streich

Nachwuchs zuhauf: Seit Ende Februar bevölkern sechs Ferkel des Schwäbisch-Hällischen Schweins den Schaubauernhof in der Wilhelma. Doch damit nicht genug der "Schweinereien": Fast zeitgleich brachte Wildschwein Isolde ihren Nachwuchs zur Welt.

 
Margaret Davis ist die schönste Kamelienblüte Deutschlands
Stuttgarter WilhelmaAuszeichnung für Kamelienblüte

Die schönste Kamelienblüte Deutschlands kommt aus Stuttgart: Die "Margaret Davis" aus der Sammlung der Wilhelma belegt den ersten Platz auf der elften Deutschen Kamelienblütenschau im sächsischen Pirna.

 
3 Fotos
Babyboom bei den chilenischen Degus
Wilhelma StuttgartBabyboom bei chilenischen Degus

Elf fast auf einen Streich: In der Wilhelma hat sich der Bestand der Degus mit zwei Würfen kurz nacheinander von drei auf stolze 14 Tiere erhöht. Das ist der erste Nachwuchs bei den chilenischen Säugern in der Wilhelma seit fast sieben Jahren.

 
Wann die Wilhelma Tiere töten darf
Stuttgarter ZooWann die Wilhelma Tiere töten darf

[1] Nachdem im Kopenhagener Zoo eine Giraffe öffentlich geschlachtet wurde, muss der dortige Chef des Tierparks Morddrohungen aushalten. Der Chef der Stuttgarter Wilhelma äußert sich nun zu diesem Fall.

 
Keine Anzeige nach Tod von Anton
Wilhelma in StuttgartKeine Anzeige nach Tod von Anton

[1] Die Wilhelma verzichtet auf eine Anzeige im Falle des Eisbären Anton, der nach dem Verzehr eines Rucksacks verendet war. Den Tathergang zu klären, mache das Tier auch nicht mehr lebendig, sagte eine Sprecherin.