ItalienFerrari-Chef Montezemolo: "Werde näher am Team sein"
Ferrari-Chef Montezemolo: Werde näher am Team sein

Ferrari-Chef Luca di Montezemolo will seinen kriselnden Formel-1-Rennstall höchstpersönlich wieder mehr auf Kurs bringen.

 
Neuer Wortführer: Mercedes auch in China der Maßstab
GP ChinaNeuer Wortführer: Mercedes auch in China der Maßstab

Auf dem Siegeszug durch die Formel 1 wird Mercedes immer mehr auch zum neuen Wortführer der Königsklasse. Vor dem vierten Saisonrennen in Shanghai am Sonntag bestimmt das hochüberlegene Werksteam das sportliche Geschehen und tritt abseits der Strecke forscher denn je auf.

 
Red Bull unterliegt in Benzin-Affäre
Red BullRed Bull unterliegt in Benzin-Affäre

Die Serie von Misserfolgen für Sebastian Vettels Red-Bull-Team geht jetzt auch abseits der Formel-1-Strecke weiter.

 
Ricciardo will wieder auf das Podest
Red BullRicciardo will wieder auf das Podest

Von der gescheiterten Berufung in der Benzin-Affäre will sich Sebastian Vettels Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo nicht entmutigen lassen.

 
Fia-Berufungsgericht weist Klage ab
Niederlage für Red BullFia-Berufungsgericht weist Klage ab

Daniel Ricciardo war nach seinem zweiten Platz in Australien Mitte März von den Rennkommissaren disqulifiziert worden. Dagegen hatte sein Rennstatt Red Bull geklagt - und verloren.

 
Red BullFormel-1-Team Red Bull scheitert mit Berufung in Benzin-Affäre

Red Bull ist mit seinem Einspruch gegen die Disqualifikation von Daniel Ricciardo beim Formel-1-Saisonauftakt gescheitert. Die Berufungsrichter des Internationalen Automobilverbands FIA bestätigten in Paris das Urteil der Rennkommissare von Australien.

 
Ecclestones Hoffnung: Prozess wird alles klarstellen
KriminalitätEcclestones Hoffnung: "Prozess wird alles klarstellen"

Bernie Ecclestone glaubt weiter an eine Zukunft als Formel-1-Geschäftsführer nach dem Münchner Schmiergeldprozess.

 
Mercedes fordert härtere Strafe für Red Bull
Red BullMercedes fordert härtere Strafe für Red Bull

In der Benzin-Affäre um Red Bull hat Formel-1-Rivale Mercedes eine noch härtere Strafe durch die Berufungsrichter des Weltverbands FIA gefordert.

 
Teamchef Domenicali muss gehen
Krise bei FerrariTeamchef Domenicali muss gehen

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hat die Rechnung für den verpatzen Saisonauftakt bekommen und ist seinen Posten los. Sein Nachfolger Marco Mattiacci soll der Scuderia wieder aufs Podest helfen.

 
Ecclestone fühlt sich vor Prozess als Verlierer
ProzesseEcclestone fühlt sich vor Prozess als Verlierer

Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone fühlt sich schon vor dem Beginn des Schmiergeldprozesses in München als Verlierer.

 
Ferrari-Krise kostet Teamchef den Posten
FerrariFerrari-Krise kostet Teamchef den Posten

Basta! Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali muss für den enttäuschenden Saisonstart der Scuderia in der Formel 1 ohne Podestplatzierung büßen und seinen Posten räumen.

 
Ab gewissem Zeitpunkt keine Infos zu Schumacher mehr
MedienAb gewissem Zeitpunkt keine Infos zu Schumacher mehr

Die Genesung von Michael Schumacher soll von einem gewissen Zeitpunkt an zur völligen Privatangelegenheit werden.

 
Red BullWeltverbandsrichter entscheiden über Red-Bull-Berufung

Das Berufungsgericht des Automobil-Weltverbands FIA verhandelt heute über den Einspruch des Formel-1-Teams Red Bull in der Benzin-Affäre. Sebastian Vettels Teamkollege Daniel Ricciardo war nach seiner Fahrt auf Platz zwei beim Saisonauftakt in Australien Mitte März von den Rennkommissaren disqualifiziert worden.

 
MedienWeiter keine Prognosen bei Schumacher möglich

Über den weiteren Heilungsverlauf und die weitere Genesung von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher besteht 15 Wochen nach seinem Ski-Unfall noch immer Ungewissheit. Prognosen seien nicht möglich, betonte seine Managerin Sabine Kehm in der ARD-Sendung "Günther Jauch".

 
MedienSchumacher-Managerin Kehm bekräftigt: Prognosen nicht möglich

Prognosen über die weitere Genesung von Michael Schumacher sind noch immer nicht möglich. Das betonte seine Managerin Sabine Kehm in der ARD-Sendung "Günther Jauch".

 
MedienManagerin Kehm tritt bei Jauch auf: "Wie geht es Schumacher?"

Managerin Sabine Kehm wird sich erstmals seit dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher ausführlich äußern. Kehm ist morgen Abend zu Gast in der ARD-Talksendung Günther Jauch.

 
Kehm tritt bei Jauch auf: Wie geht es Schumacher?
MedienKehm tritt bei Jauch auf: "Wie geht es Schumacher?"

Managerin Sabine Kehm wird sich erstmals seit dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher ausführlich in einer TV-Sendung über die vergangenen dreieinhalb Monate äußern.

 
Keine großen Beschlüsse: Motorsound wird weiter geprüft
WeltratKeine großen Beschlüsse: Motorsound wird weiter geprüft

Nur viel Lärm um nichts: Der Motorsport-Weltrat hat bei seiner Sitzung in Marrakesch keine großen Änderungen für die Formel 1 beschlossen. Einzig der vielkritisierte Motorensound steht weiter auf dem Prüfstand.

 
Red Bull rechnet ab Europa-Auftakt mit besserem Motor
Red BullRed Bull rechnet ab Europa-Auftakt mit besserem Motor

Red Bull geht davon aus, dass die aktuelle Schwächephase bald vorbei sein wird. "Wir erhoffen uns bis Europa einen kräftigen Schritt vorwärts", sagte Helmut Marko, der Motorsportchef des Formel-1-Teams, bei einer Pressekonferenz in Wien.

 
Weltrat berät über Formel-1-Änderungen
FIAWeltrat berät über Formel-1-Änderungen

Nach dem packenden Rennen von Bahrain dürften es die Kritiker der neuen Formel 1 bei der Weltratssitzung des Internationalen Automobilverbandes (FIA) an diesem Freitag schwer haben.

 
Motorenumstellung verhinderte Mercedes-Ausstieg
MercedesMotorenumstellung verhinderte Mercedes-Ausstieg

Die große Technikrevolution der Formel 1 hat Mercedes vor einigen Jahren vor einem Ausstieg aus der Königsklasse des Motorsports bewahrt.

 
 
Anzeige